Tagung „ZUKUNFT:INTERNATIONAL | Eine erste Nachlese in Bildern

230 Interessierte waren der Einladung zu den Vorträgen und Workshops unserer Tagung ZUKUNFT:INTERNATIONAl im Rahmen von Stille nacht 2018 gefolgt. Berichte hier. Hier ein Fotobericht.

Volles Haus bei den Eröffnungsvorträgen von Ruth Wodak zum Thema „Diskurse über österreichische Identität“ in der Max Gandolph-Bibliothek der Universität Salzburg …

… und von Franz Fischler zum Thema „Gesellschaften der Angst – Ende der Globalisierung und Europäisierung?“ im Prismasaal im Stadtwerk.

In sechs Workshops mit Experten und Expertinnen unterschiedlicher Fachbereiche wurde behandelt, was Völkerverständigung heute im Kontext einer neuen Re-Nationalisierung sowie der Bedrohung von Menschenrechten bedeutet.

Es gab intensive Diskussionen und Gespräche ….

… und Mitglieder von Salzburger Freundesgesellschaften sowie Regional- und Städtepartnerschaften präsentierten ihre Arbeit.

Das Tagungsteam: Dr.in Birgit Bahtic-Kunrath (hauptverantwortlich), Mag. Hans Holzinger, Mag. Stefan Wally, Reinhard Geiger (Grafik Broschüre), Begrüßung: Labg. Mag.a Martina Berthold (Stille Nacht GmbH)

Stimmen zur Tagung (beim ausgezeichneten Vortrag von Ruth Wodak lag kein Feedbackbogen aus, daher gibt es dazu keine Rückmeldungen)

„Ausgezeichnetes Thema, sehr gute Vorträge und Workshops. Gratulation der Organsiation. Danke!“

„Der Vortrag von Franz Fischler war hervorragend. Wenn möglich, bitte die Präsentation verfügbar machen.“

„Sehr spannende Vorträge – sehr spannende Diskussion – sehr gut organisiert. Zwischen den Vorträgen wären ein paar Pausen gut gewesen, um das Gehörte sammeln zu können. Aber es war lehrreich und eine Freude!“

„Die Tagung bot ein sehr interessantes Themenspektrum, was die Entscheidung für einzelne Workshops schwiegig machte. Insgesamt waren die Workshops  bei zwei Referierenden etwas zu kurz, um vertiefend in Diskussion gehen  zu können.“

„Vortrag von Franz Fischler war super, die Fragen in der Diskussion waren aber (fast) immer zu lang bzw. keine Fragen sondern Ko-Vorträge. In meinem Workshop war zu wenig Zeit für Diskussion“

„Super Themenschwerpunkte. Workshops waren inhaltlich 1A. Fischler war etwas lang. Ein geleitetes gespräch mit ihm wäre besser gewesen. Aber: Danke Stille Nacht, dass diese Tagung möglich gemacht wurde.“

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.