Nicht wenige von uns blicken mit Sorgen in die persönliche, wirtschaftliche oder politische Zukunft. Nicht selten bevorzugen wir dann die Verteidigung des Status Quo. Zukünfte, die wir uns wünschen, haben das Nachsehen. Professor Michael Shamiyeh ist Inhaber des neuen UNESCO-Chairs für Zukunftsfähigkeit in Linz. Er hat umfangreiche Erfahrungen mit den Problemen in Wirtschaft und Gesellschaft, neue und sinnstiftende Zukünfte zu gestalten. In der Montagsrunde spricht er mit Stefan Wally, der als Leiter der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen an der Schnittstelle zwischen Zukunftsforschung und zivilgesellschaftlichem Engagement arbeitet.