Ausschreibungskriterien

Das jährlich ausgeschriebene Stipendium richtet sich an Personen, die in der Zukunftsforschung oder anderen zukunftsrelevanten Forschungsbereichen wissenschaftlich tätig sind. Einzureichen ist ein Forschungsthema, das sich einer zukunftsrelevanten Fragestellung widmet und im Geiste von Robert Jungk ausgerichtet ist.

Das Robert-Jungk-Stipendmium  umfasst die kostenlose Wohnmöglichkeit für 8 Wochen, Fahrtkostenrefundierung und ein Stipendium in der Höhe von EUR 1.800. Zudem werden Arbeitsmöglichkeiten in der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Salzburg geboten. Erwartet wird ein Abschlussbericht über die Forschungsfrage sowie eine Präsentation der Ergebnisse in einer öffentlichen Veranstaltung in der JBZ.

Die Ausschreibung inkl. Termin, Fristen und Höhe des Stipendiums erfolgt durch die Stadt Salzburg in Kooperation mit der JBZ. Sie wird im Internet veröffentlicht sowie über die Presse und den JBZ-Newsletter bekannt gemacht, zudem ergeht sie an einschlägige Einrichtungen der Zukunftsforschung.

Die Auswahl der StipendiatInnen erfolgt durch die Abteilung Kultur, Bildung und Wissen der Stadt Salzburg auf Vorschlag der Robert-Jungk-Stiftung.

Kontakt: Mag. Verena Braschel, E-Mail: verena.braschel@stadt-salzburg.at
Tel.: +43 (0)662 8072-3440