All posts by Hans Holzinger

Zukunfts- und Nachhaltigkeitsforscher, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg, 2010-2014 Lehrauftrag an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Autor und Vortragender, zuletzt erschienen: "Neuer Wohlstand. Leben und Wirtschaften auf einem begrenzten Planeten" (2012); "Sonne statt Atom. Robert Jungk und die Debatten über die Zukunft der Energieversorgung seit den 1950er-Jahren" (2013). Forschungsschwerpunkte: Zukunft der Arbeit und sozialen Sicherung, globaler Ausgleich, neue Wohlstandbilder. Mitglied u.a. von Attac, Gemeinwohlökonomie,Global Marshall Plan Initiative, Südwind, Amnesty International.

Corona-Kommentare 1 | Konsumgesellschaft im Krisenmodus

Fluglinien werden gestrichen, Restaurants und Bars geschlossen, der Tourismus sackt ein, die Börsenkurse purzeln, das öffentliche Leben wird auf das Nötigste eingeschränkt. Das Corona-Virus führt uns vor Augen, was es bedeutet, wenn die Konsumgesellschaft in den Krisenmodus fällt. Hans Holzinger, Nachhaltigkeitsexperte der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg, zieht Parallelen zwischen Corona- und Klimakrise, und benennt doch Unterschiede.

Read more…

Wegen Corona-Vorsichtsmaßnahmen VERSCHOBEN | 5G-Netzausbau – ganz ohne Risiko? | 23.3. an der NAWI

Städte wie Genf oder Brüssel stoppen vorübergehend den Ausbau des neuen 5G-Netzes. Die Begründung hängt mit dem Vorsorgeprinzip zusammen: Die Gesundheitsrisiken der Nutzung sogenannter adaptiver Sendeantennen sind noch zu wenig erforscht. Auch hierzulande gibt es besorgte Bürger und Bürgerinnen. Welche Veränderungen und Risiken birgt der 5G-Netzausbau? Wie schätzen Expertinnen und Experten diese Entwicklung ein? Um diese Fragen geht es in einer Kooperation von Salzburger Bildungswerk, Universität Salzburg, Ärztekammer, Naturschutzbund und JBZ mit DI Jörn Gutbier von diagnose:funk und Dr. Gerd Oberfeld, Land Salzburg. Aufgrund des großen Interesse bei der Veranstaltung 2019 wird der Abend hiemit nochmals angeboten. 23. März, 19.00 Uhr, NAWI, Hellbrunnerstr. 54, 5020 Salzburg. Weitere Infos gibt es bei Christa Wieland vom SBW.

Fünf Klimakoffer gehen auf Bibliotheksreise

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Ganz besonders viel zu erzählen haben die fünf Klimakoffer, die heuer in Salzburg auf Reisen geschickt werden, einer in jeden Bezirk. Am 2. März 2020 wurde das erste Info-Gepäck mit Landesrätin Andrea Klambauer und der Vorsitzenden des Salzburger Bibliotheksverbandes Monika Aistleitner in Radstadt ge- und eröffnet. Hans Holzinger, Nachhaltigkeitsexperte der Robert-Jungk-Bibliothek, konnte gemeinsam mit Anika Dafert von Fridays for Future Überlegungen für eine wirksame Klimaschutzstrategie und ihre Fallstricke beisteuern. Hier sein Vortrag „Klimaschützen – aber wie? Wie der der Klimakoffer von Bibliotheken angefordert werden kann und was er enthält, erfährt man beim Bibliotheksverband Salzburg. Und hier geht es zur Pressemitteilung des Landes.

Foto: Land Salzburg/Neumayr/Hoelzl