Category Archives: Aktuelle Projekte

AP + | Zwischen Verzweiflung und Hoffnung

Seit 2008 vergibt die Stadt Salzburg jährlich ein Robert-Jungk-Stipendium im Rahmen des Programms „Scientists in Residence“. Das in Erinnerung an den Zukunftsforscher in Kooperation mit der JBZ vergebene Stipendium ermöglicht Forscherinnen und Forschern zwei Monate in Salzburg zu einen Zukunftsthema zu arbeiten. Die italienische Literaturwissenschaftlerin Michaela Latini war Robert-Jungk-Stipendiatin 2018.

Jetzt legt Latini in einem Arbeitspapier ihre Forschungsergebnisse zu den Beziehungen zwischen Robert Jungk, Ernst Bloch und Günter Anders vor. Latini schreibt, man könne „die philosophische Praxis und die praktische Theorie von Robert Jungk als eine Perspektive lesen, die die Notwendigkeit des intellektuellen Engagements (wie Anders es in seinen Schriften immer wieder formuliert) mit einem konkreten utopischen Denken (im Blochschen Sinn) verbindet,  das der Hoffnung auf eine bessere Welt Raum lässt. Es ist dazu allerdings notwendig, die Spuren der Zukunft zu erkennen, die unsere Zeit durchziehen, konstituieren und begründen. Und dies ist keine einfache Aufgabe!“

Die Studie ist hier im Volltext nachzulesen.
Sie kann hier bestellt werden.

Wegen Corona-Vorsichtsmaßnahmen VERSCHOBEN | 5G-Netzausbau – ganz ohne Risiko? | 23.3. an der NAWI

Städte wie Genf oder Brüssel stoppen vorübergehend den Ausbau des neuen 5G-Netzes. Die Begründung hängt mit dem Vorsorgeprinzip zusammen: Die Gesundheitsrisiken der Nutzung sogenannter adaptiver Sendeantennen sind noch zu wenig erforscht. Auch hierzulande gibt es besorgte Bürger und Bürgerinnen. Welche Veränderungen und Risiken birgt der 5G-Netzausbau? Wie schätzen Expertinnen und Experten diese Entwicklung ein? Um diese Fragen geht es in einer Kooperation von Salzburger Bildungswerk, Universität Salzburg, Ärztekammer, Naturschutzbund und JBZ mit DI Jörn Gutbier von diagnose:funk und Dr. Gerd Oberfeld, Land Salzburg. Aufgrund des großen Interesse bei der Veranstaltung 2019 wird der Abend hiemit nochmals angeboten. 23. März, 19.00 Uhr, NAWI, Hellbrunnerstr. 54, 5020 Salzburg. Weitere Infos gibt es bei Christa Wieland vom SBW.

„Vielfalt in einen Raum holen“ | Gelungene Dialogveranstaltung mit dem Verein Einsatz Inter-Aktion

Welche Gefahren birgt es für die Demokratie, wenn nicht mehr miteinander gesprochen wird und was braucht es, um gelingende Dialoge sowie ein Leben in Vielfalt zu erreichen? Dies waren die Themen eines vom Verein Einsatz Inter-Aktion moderierten Workshops, der unter Mitwirkung der JBZ am 14. Februar 2020 im schönen Ambiente der Stadtgalerie Lehen stattgefunden hat.

Read more…