Category Archives: Aktuelle Projekte

PW 43 | Zeitpolster – wer heute andere betreut, für den wird morgen gesorgt | 7.10.

Gernot Jochum-Müller, Gründer der innovativen Betreuungsform für Bürger und Bürgerinnen sowie Gemeinden, berichtet über die Wirkungsweise und Erfahrungen mit der neuen Altersvorsorge. In Vorarlberg, Wien und Niederösterreich gibt es bereits Zeitpolster-Gruppen. Wäre das auch was für Salzburg?

Mo. 7. 10. ROBERT-JUNGK-BIBLIOTHEK FÜR ZUKUNFTSFRAGEN, Strubergasse 18, 5020 Salzburg, 19 Uhr, Freier Eintritt. Anmeldung erbeten

Foto: Zeitpolster GmbH

Was ist Zeitpolster? Die Zeitpolster-Organisation unterstützt freiwilliges Engagement und nachbarschaftliche Hilfe. Dieses Netzwerk gibt dem sozialen Handeln einen organisatorischen und strukturellen Rahmen. Im Fokus steht die eigene Vorsorge für das Alter oder Krankheitszeiten und das gemeinwohlorientierte, nachhaltige Geben und Nehmen. Ziel ist es, die Lebensqualität aller Beteiligten und deren Wertschätzung zu erhöhen und die zwischenmenschlichen Beziehungen in der Gesellschaft zu pflegen. Alle Helfer/-innen sind selbstorganisiert, freiwillig tätig und erhalten somit keine direkten Vorgaben, wie Leistungen erbracht werden sollen.

Gernot Jochum-Müller ist Organisationsberater und Geschäftsführer der von ihm 2008 gegründeten Allmenda Social Business eG., von 1996 Mitarbeiter bei der ÖSB-Unternehmensberatung GmbH, 2001 Gründung des eigenen Beratungsunternehmens, 2003 Umgründung in eine OG, Lehrbeauftragter an der FH Vorarlberg 2005-2009.
Foto: privat

PW 42 | Die Friedensbewegung in Salzburg | Ulrike Koushan und Hans Peter Grass im Gespräch | 2.10.2019



Robert Jungk stand dafür, Betroffene zu Beteiligten zu machen. Wir wollen die Erfahrungen sichern, die in Salzburg in den vergangenen Jahrzehnten im Bereich Bürgerengagement gesammelt wurden. In einer Reihe von runden Tischen erzählen Salzburger Pioniere und Pionierinnen der Partizipation von ihren Erfahrungen.

In der neunten Runde haben wir Ulrike Koushan und Hans Peter Grass vom Friedensbüro Salzburg zum Gespräch eingeladen.

2. Oktober 2019, 17.00 – 18.30 Uhr, JBZ, Strubergasse 18, 5020 Salzburg

Eine Veranstaltung in der Reihe „Projekte des Wandels“ im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Geschichte der Partizipation in Salzburg. In Kooperation mit der ARGE Salzburger Erwachsenenbildung und dem Netzwerk Bildungsberatung Salzburg.

Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung wird gebeten.



Gemeinwohlökonomie-Panel mit JBZ im Museum der Moderne | Ausstellung „all natural“

Am 11. September wirkt die JBZ an einem Panel des Museums der Moderne zum Thema „Kooperation statt Konkurrenz. Perspektiven der Gemeinwohlökonomie am Beispiel Salzburger Betriebe“ mit. Das Museum der Moderne Salzburg lädt dazu Salzburger Betriebe ein, die am Beginn der Umstellung stehen, oder bereits erfolgreich bilanzieren. Beginn: 18.30 Uhr | Mönchsberg Auditorium mehr

Noch bis 29. September ist die Ausstellung „All natural – 100% Sammlungen“ zu besichtigen. Ausgehend vom titelgebenden Begriff „all natural“, der im englischsprachigen Bereich Naturprodukte bezeichnet, präsentiert die Ausstellung eine Auswahl von künstlerischen Positionen, die sich mit dem komplexen Bezugssystem zwischen Mensch und Natur auseinandersetzen. mehr