Category Archives: Dialog 2019

Projektbericht „DIALOG 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“ erschienen

„DIALOG 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“ war ein von LR Andrea Klambauer initiiertes Schwerpunktprojekt des Landes Salzburg. In der Überzeugung, dass Integration gelingt, wenn Betroffene in permanentem Austausch untereinander sind, wurden im ganzen Bundesland Räume für Dialog geschaffen. Über 3.000 Menschen haben an mehr als 70 Veranstaltungen teilgenommen. Die JBZ war Partnerin des Projekts, Birgit Bahtic-Kunrath hatte gemeinsam mit Franz Neumayer die Umsetzung und Koordination der zahlreichen Aktivitäten über, Stefan Wally war Teil des Steuerungsteams. Eine vorbildliche und zukunftsweisende Initiative, deren Ergebnisse und Erfahrungen in die Integrationspolitik des Landes einfließen werden. Die Dokumentation, Detailberichte und Videos findet man auf der Landeshomepage.

Ganz besonders hinweisen möchten wir auf das Video zu den Abschlusstagen, das wesentliche Inhalte und Herausforderungen, die sich für die Integrationsarbeit ergeben, zusammenfasst.

„Demokratie bedeutet gemeinsam um Lösungen zu ringen“ | Katharina Stemberger und Seppi Sigl bei Erzählcafés von DIALOG 2019

Demokratie bedeute gemeinsam um Lösungen für anstehende Fragen zu ringen, so Katharina Stemberger in einem der Erzählcafés im Rahmen von DIALOG 2019 des Landes Salzburg. Die Schauspielerin, bekannt u.a. aus Fernsehserien wie Soko Kitzbühel oder Rosenheim-Coops, fand klare Worte: „Flüchtlinge kommen nicht zu uns, weil hier das Schnitzel so gut schmeckt“, sondern weil sie von Krieg und Gewalt bedroht sind. Grenzen ohne Tore seien unmenschlich, aber auch unsinnig. Die populistische Stimmungsmache verunmögliche eine humane und rationale Politik: „Man macht Leuten Angst, um sie dann davor zu retten.“

Read more…

DIALOG 2019 | Salzburg redet über Integration | Abschlusstage 18.11.-4.12.

„Salzburg redet über Integration“ lautet das Motto des Projekts „DIALOG 2019“ des Landes Salzburg. JBZ-Mitarbeiterin Birgit Bahtic-Kunrath ist maßgeblich in der Projektumsetzung beteiligt. In den Abschlusstagen vom 18.11. bis 4.12.2019 werden Erzählcafés mit Cornelius Obonya, Seppi Sigl, Katharina Stemberger und Felix Gottwald u.a. in unterschiedlichen Lokalen Salzburgs stattfinden. Motto: „Übers gelingende Zusammenleben reden“. Am 25. 11. werden DIALOG-Initiativen mit einem Zertifikat ausgezeichnet (19 Uhr, St. Virgil), am 26. 11. folgt ein Thementag mit ExpertInnen-Vorträgen und Workshops (St. Virgil, 8.30-18 Uhr). Genaues Programm

Gelungener Auftakt zum Projekt „Dialog 2019″ | Der Salzburger Weg der Integration“

Mit einer großen Auftaktveranstaltung am 7. März 2019
startete das Land Salzburg das Schwerpunktjahr „Dialog 2019 – Der Salzburger Weg der Integration“. Dabei hob Integrationslandesrätin Andrea Klambauer hervor, wie wichtig der Austausch zwischen möglichst vielen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen sei, um Lösungen zu entwickeln: „Wir wollen daher mit allen Bürgerinnen und Bürgern einen gemeinsamen Weg gehen. Nur im Dialog bauen wir gemeinsam ein lebenswertes Salzburg für alle – Einheimische und Zugezogene.“

Im Haus der Volkshochschule in Salzburg diskutierten neben Klambauer auch die frühere Landesrätin Tina Widmann von der Initiative „Die Chance“, Autor und Flüchtling Jad Turjman sowie AHS-Landesschulschulsprecher Melih Öner über Ideen und Maßnahmen, damit Integration gelingen kann (im Bild mit Moderator Stefan Wally von der JBZ). Im Schwerpunktjahr werden verschiedene Veranstaltungsformate angeboten, die Menschen mit unterschiedlichen Ansichten ins Gespräch bringen sollen. Drei Beispiele wurden bei der Eröffnungsveranstaltung präsentiert: Workshops der Gruppe „Heroes“ von akzente Salzburg, eine Fotoausstellung von „fairmatching“ mit Porträts von Zugewanderten sowie Lesungen mit Jad Turjman aus seinem im Residenz-Verlag erschienenen Buch „Wenn der Jasmin auswandert“.

Die JBZ ist Projektpartnerin, Dr. Birgit Bahtic-Kunrath von der JBZ gemeinsam mit Franz Neumayr vom Land Salzburg Projektkoordinatorin.


sman Sivari, Landesrätin Andrea Klammbauer, Emre Ilik, Mario Tellez Giron Carmona (Gruppenleiter), Emrullah Kavak, Bianca Schartner MA (PK), Jad Turjman (Gruppenleiter). Foto: Neumayr/Land Salzburg

O

DIALOG 2019 | Wie Integration gelingt | Auftaktveranstaltung 7.3.

Was braucht es, damit Integration gelingt? Die Gesellschaft steht dieser Frage zunehmend gespalten gegenüber – auch in Salzburg, wo man mit dem „Salzburger Weg der Integration“ einen betont sachlichen Umgang mit den Herausforderungen einer multikulturellen Gesellschaft verfolgt.

Das Projekt DIALOG 2019 des Landes Salzburg will diese Polarisierung überwinden und mittel- und langfristige Überlegungen zum Thema Integration anstellen, und das im gesamten Bundesland.

Ziel ist die Schaffung eines breiten gesellschaftlichen Dialogs zu Themenstellungen der Integration. Der Austausch soll zwischen möglichst vielen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen stattfinden, damit vielfältige Meinungen eingeholt, Ideen ausformuliert und mögliche Lösungsansätze gefunden werden können.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden im Rahmen des Schwerpunktjahres verschiedenste Veranstaltungsformate angeboten. Birgit Bahtic-Kunrath und Stefan Wally von der JBZ wirken im Projektteam mit.

Am 7. März 2019 erfolgt die Startveranstaltung mit LR Andrea Klambauer, Tina Widmann von „Die Chance Pinzgau“, dem Autor Jad Turjman und dem Landesschulsprecher AHS Melih Öner. Moderation: Stefan Wally, JBZ.
19 Uhr, Prisma-Saal – Haus der Volkshochschule, Strubergasse 26
Anmeldung erbeten unter dialog2019@salzburg.gv.at
Mehr zum Projekt: www.salzburg.gv.at/dialog2019