Category Archives: JBZ-Kooperationen

Survival of the Loudest

Wir freuen uns Kooperationspartner sein zu können. Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Change – politische Kommunikation im Wandel“ (Universität Salzburg) findet am 27. Juni 2019 um 18 Uhr im Saal der Salzburger Nachrichten eine Podiumsdiskussion statt. Der Abend widmet sich den beiden Themenschwerpunkten „Instrumente der politischen Kommunikation“ und „Populistische Akteure in der Politik“. Hierzu wurden Gäste aus den Bereichen Politik, Journalismus, Wissenschaft und Wirtschaft eingeladen. Anmeldung und mehr Infos zum Event

Survival of the Loudest – Politische Stimmungsmacher und ihre Instrumente | 27.6.

Als Highlight des diesjährigen Forschungsprojekts lädt die Forschungsgruppe Medienwandel am 27. Juni 2019 zur Veranstaltung “The Survival of the Loudest – Politische Stimmungsmacher und ihre Instrumente” ein. Im SN-Saal präsentieren die Studierenden ihre Forschungsergebnisse. Sie geben Anstoß für die Podiumsdiskussion der Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik und Medienpraxis.

Wir freuen uns auf folgende Podiumsgäste: Chefredakteur Manfred Peterer, Medienjournalist Ralf Hillebrand, Andreas Koller, Dr. Katharina Krawagna-Pfeifer, Martina Berthold, Kai-Michael Dankl, Mike Roither

Der Unterschied bist DU! | JBZ als Partner der Sommerakademie 2019 von Forum Umweltbildung

„Es geht nicht darum sämtliche Probleme dieser Welt zu lösen, sondern im Bewusstsein über die eigenen Fähigkeiten und Potenziale zu handeln“, so die OrganisatorInnen der Sommerakademie 2019 des Forum Umweltbildung, die von 19.- 22. August 2019 im attraktiven Wesenufer Hotel & Seminarkultur an der Donau (OÖ) stattfindet.

Im Zuge der viertägigen Fortbildung werden die TeilnehmerInnen in ihrem Engagement in Bezug auf die UN-Ziele der Nachhaltigkeit (SDGs), Klimaschutz sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bestärkt und mit Werkzeugen ausgestattet, um gesellschaftliche und ökologische Veränderung positiv mitzugestalten. Durch vielfältige Methoden und den Austausch in der Gruppe gewinnen die TeilnehmerInnen Klarheit darüber, wie diese Veränderung gelingen kann.

JBZ-Mitarbeiter Hans Holzinger ist mit einem Workshop „Zukunft in Diskussion bringen“ mit dabei. mehr