Category Archives: Aktuelle Projekte

PW 51 | Wann lernen Gesellschaften? Zur Rolle von Bildung im Kontext aktueller Krisen 21.1.2021

Die Corona-Krise hat uns die Verwundbarkeit moderner Gesellschaften in Erinnerung gerufen. Und sie hat zugleich gezeigt, dass die Politik durchaus in der Lage ist, einschneidende Maßnahmen zu ergreifen, wenn es darum geht, die Ausbreitung eines Virus zu begrenzen. Umwelt- und Menschenrechtsinitiativen forder(te)n dieselbe Konsequenz, wenn es um die Überwindung ökologischer und sozialer Krisen geht. Was unterscheidet nun die Corona-Krise von anderen Bedrohungen? Warum war hier entschiedenes Handeln möglich, während etwa die Maßnahmen gegen die Klimakrise nach wie vor zögerlich bleiben? Wann sind Gesellschaften bereit, Veränderungen anzustoßen und Beschränkungen zu akzeptieren? Welche Gelingensfaktoren und Gelegenheitsfenster braucht es dazu? Und was können Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Globales Lernen dazu beitragen?

Read more…

Nachlese | JBZ-Herbstschule zum Thema Klimawandel

Von 1.-3. Oktober 2020 führte die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) zum zweiten Mal ein Intensivseminar zum Thema Klimawandel durch; dieses Jahr in Form einer Herbstschule unter dem Motto „Für eine lebenswerte Zukunft“. 14 engagierte junge Erwachsene nahmen an Vorträgen, Workshops und Diskussionen teil. Die Organisation und Gesamtleitung hatte Dr.in Birgit Bahtić-Kunrath (JBZ) inne, die auch durch die Herbstschule führte. Hier ein Bericht zu der im Rahmen der Partnerschaft mit der Klima- und Energiestrategie „Salzburg 2050“ ausgerichteten Veranstaltung.

Read more…

Sustainability Week der Universität Salzburg | JBZ ist mit dabei

In der Woche vom 23. bis 27. November findet die Sustainability Week an der Universität Salzburg statt. Lehrende sind aufgefordert in ihren ohnehin  stattfindenden Lehrveranstaltungen die Klimakrise und das Thema Nachhaltigkeit fachspezifisch anzusprechen. Dazu gibt es ein Programm der Universität Salzburg mit Vorträgen. Die JBZ ist in die Ringvorlesung zu Energie und Klimapolitik sowie mit einer Montagsrunde eingebunden.  Am Freitag findet abschließend ein Vernetzungstreffen statt, für alle die sich engagieren wollen oder einen Einblick in die Arbeit der PGC Students und Scientists4Future Salzburg bekommen möchten.

JBZ TV | „Mehr Bäume, Photovoltaik mit Albedo-Wirkung und Sickerflächen zur Verbesserung des Stadtklimas“

In einem vom Österreichischen Umweltbundesamt geleiteten Forschungsprojekt namens ADAPT Urban Heat Islands wurden Maßnahmen zur Klimawandelanpassung für die Stadt Salzburg analysiert. Bernhard Niedermoser, Leiter der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ZAMG OÖ und Salzburg, sowie DI Alexander Storch vom Umweltbundesamt präsentierten die Ergebnisse in einer Veranstaltung der Robert-Jungk-Bibliothek gemeinsam mit Smart City Salzburg und der zt Kammer. Mehr Stadtbäume, begrünte Dächer, aber auch Photovoltaik mit Albedowirkung, natürliche Beschattungen, Sickerflächen – so die zentralen Vorschläge, die auch in der folgenden Diskussion mit Stadträtin Martina Berthold und dem Architekten Franz Seidl, Vizepräsident der zt Kammer, als Möglichkeiten und Chancen für ein besseres Mikroklima in der Stadt hervorgehoben wurden. Moderation: Hans Holzinger, Videoschnitt: Carmen Bayer

Read more…