Category Archives: JBZ Montagsrunden

WIRD DIGITAL ERSETZT | MR 144 | Künstliche Intelligenz 2030 | 16.3.2020

Wegen der Corona-Sicherheitsmaßnahmen wird diese Montagsrunde nicht stattfinden sondern durch eine digitalen Vortrag ersetzt. Wann dieser Vortrag online zur Verfügung stehen wird, steht noch nicht fest. Er wird nun nicht am Montag in Salzburg aufgenommen, da das Hotel unserem Vortragenden die Unterkunft storniert hat.

Die Zukunft steht nicht fest. Zukunftsforschung arbeitet daher gerne mit plausiblen Szenarien. Klaus Burmeister ist einer der wichtigsten Zukunftsforscher des deutschsprachigen Raumes. Gemeinsam mit einem Team hat er für das anerkannte Fraunhofer-Institut und gefördert vom deutschen Bundesministeriums für Bildung und Forschung sechs Szenarien durchgedacht, wie der Einsatz künstlicher Intelligenz unsere Arbeitswelt bis 2030 verändern wird. In der JBZ wird er die Ergebnisse der Studie erstmals in Österreich vorstellen. 

Read more…

MR 145 | Kürzer arbeiten für eine bessere Umwelt?| 6.4.2020

Klimawandel, steigende soziale Ungleichheit und Wachstumsgrenzen stellen unsere Gesellschaft vor nie dagewesene Herausforderungen. Kürzere Arbeitszeiten werden dabei in letzter Zeit immer wieder als Möglichkeit für mehr Nachhaltigkeit diskutiert. Stefanie Gerold von der TU Berlin hat sich diesem Thema gewidmet und stellt einige Thesen zur Diskussion. Sie zeigt auf, unter welchen Rahmenbedingungen eine Arbeitszeitverkürzung zu einer ökologischen Entlastung führt und gleichzeitig das Wohlbefinden von Menschen steigert. Anhand von Beispielen aus österreichischen Betrieben wird veranschaulicht, wie Arbeitszeitverkürzung in der Praxis aussehen kann.

Read more…

Autoritäre Einstellungen in Salzburg | Präsentation von Studie bei der 141. Montagsrunde

Professor Dr. Wolfgang Aschauer hat sich 2017 erstmals mit Studierenden ein Semester lang mit autoritären Einstellungen in Salzburg beschäftigt. In Zusammenarbeit mit der Robert-Jungk-Bibliothek und dem Institut für Grundlagenforschung wurde erforscht, in welchem Ausmaß in Salzburg autoritäre Einstellungen präsent sind und welche Bedrohungswahrnehmungen und Reaktionsweisen in einzelnen gesellschaftlichen Milieus auftreten. 2019 hat er weitgehend die gleichen Fragen erneut aufgegriffen und gestellt. In einem umfangreichen Sample wurden mehr als 500 Salzburgerinnen und Salzburger befragt. Die Ergebnisse präsentierte Aschauer am 27. Jänner 2020 gemeinsam mit Janine Hainz in der 141. Montagsrunde.

Read more…