Category Archives: Rückblicke Zukunftsbuch

Prof. Helga Kromp-Kolb über Klimapolitik, Kipppunkte, einen Green New Deal und neue Ökoroutinen | Video + Bericht

Die österreichische Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb war Gast der 59. Ausgabe der Reihe „Zukunftsbuch“ der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen am 20. Mai 2020. Wir sprachen über ihr gemeinsam mit Herbert Formayer verfasstes Buch „+2 Grad. Warum wir uns für die Rettung der Welt erwärmen sollten“. Und natürlich auch über die aktuelle Klimapolitik und die Chancen nach der Corona-Krise. Durch den Abend der Online-Veranstaltung führten Hans Holzinger (JBZ) und Daniela Molzbichler (FH Salzburg). Hier das Video sowie der Bericht.

Read more…

Prof. Franz-Josef Radermacher über globale Energietrends, Kohlenstoffkreisläufe und die Paris-Lücke in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch

Franz-Josef Radermacher ist Mit-Initiator eines Globalen Marshall-Plans. Vor kurzem hat er für die deutsche Bundesregierung die „Allinanz für Entwicklung und Klima“ konzipiert. In der Reihe Zukunftsbuch der Robert-sprachen wir mit Radermacher über seine neue Publikation „Der Milliardenjoker. Wie Europa und Deutschland den globalen Klimaschutz revolutionieren können.“ JBZ-Zukunftsbuch fand aufgrund der besonderen Umstände erstmals Online statt – die Premiere ist geglückt. Wir hörten einen spannenden Vortrag, dem eine anregende Diskussion folgte. Beides kann auf JBZ TV angesehen werden.

Weiterlesen

Solidarität und Gesellschaftsbilder | Präsentation der Sozialwissenschaftlichen Rundschau bei JBZ-Zukunftsbuch

Was ist Solidarität? Wen schließt sie sein? Wen nicht? Was unterscheidet die Solidarität der Ähnlichen von jener der Unterschiedlichen? Wie wird der Sozialstaat als institutionalisierte Form der Solidarität wahrgenommen? Und wie steht es um die Solidarität innerhalb der Europäischen Union? Fragen wie diese waren Thema bei der Vorstellung des aktuellen Heftes der Sozialwissenschaftlichen Rundschau 4/2919 in der 55. Ausgabe von JBZ-Zukunftsbuch. Die lesenswerte Zeitschrift kann hier bestellt, das besprochene Heft auch in der JBZ bezogen werden.

Read more…

Designerin Kerstin Molzbichler über benutzerfreundliche und nachhaltige Produkte in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch

„Usability“ bedeutet Gebrauchstauglichkeit bzw. NutzerInnenfreundlichkeit von Produkten und Dienstleistungen. „User Experience“ beinhaltet alle Effekte, die vor, während und nach der Nutzung auf die AnwenderInnen wirken. Die Ecodesignerin Kerstin Molzbichler zeigt in ihrem Buch „Nachhaltiges Design und User Experience“ (oekom), wie durch Einbeziehung von NutzerInnen benutzerfreundliche und zugleich nachhaltige Produkte entwickelt werden können. Am 14. Jänner 2020 war die Hochschuldozentin und Leiterin eines Designteams eines Salzburger Medizintechnik-Unternehmens zu Gast in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch.

Read more…

„Neue sozialökologische Zukunftsentwürfe, die mehrheitsfähig werden können“ | Fabian Scheidler bei JBZ-Zukunftsbuch

„Der afrikanische Bauer lebt von weniger als einem Euro am Tag für seine ganze Familie. Die deutsche Kuh bekommt doppelt so viel an Förderung“, so die Anwältin und Gründerin des „People´s Parliament“ in Narobi, Kenia. Sie ist eine der 26 InterviewpartnerInnen des Bandes „Der Kampf um globale Gerechtigkeit.“ Am 16. Dezember 2019 war einer der Herausgeber, Fabian Scheidler, zu Gast bei JBZ-Zukunftsbuch. Im Gespräch mit Petra Nagenkögel von prolit und Hans Holzinger von der JBZ gab der Berliner Publizist und Leiter von KontextTV einen Einblick in die Gespräche mit Stimmen aus sechs Kontinenten. Zur Sprache kommen die Themen Klima- und Ressourcenkrise, soziale Spaltung und Demokratieverfall im globalen Norden, forcierte Ausbeutung, Krieg und Widerstand im globalen Süden. Der informative und vielschichtige Abend wurde musikalisch umrahmt von David Bader, dem Organisator der Salzburger Bachabende. Aufgezeichnet hat das Gespräch Mathias Reichl vom Freien Radio Salzkammergut, hier zum Nachhören.

Read more…

„Globale Ungleichheit nimmt weiter zu“ | Zukuftsbuch mit der Entwicklungssoziologin Karin Fischer

Zahlen belegen es deutlich: Die Kluft zwischen Nord und Süd konnte trotz hehrer Ziele in den letzten Jahrzehtnen kaum verringert werden, jene zwischen Vermögenden und Normalverdienenden steigt rasant an. Dies trifft auch die unteren Einkommensschichten in den reichen Staaten.

Warum das so ist, welche Theorien es für Ungleichheit und die „Great Divergence“ gibt und welche Wege zu mehr Gleichheit zu beschreiten wären – das ist Thema des Buches „Globale Ungleichheit“, das 2019 im Mandelbaum-Verlag erschienen ist. Am 5. Dezember 2019 war eine der Herausgeberinnen, Karin Fischer von der Kepler Universität Linz, zu Gast in der 51. Ausgabe der Reihe JBZ-Zukunftsbuch.

Read more…