Category Archives: Veranstaltungen

Initiative Architektur: Stefan Wally über Zukunftsszenarien für Salzburg

1379411895

Am 21. Oktober 2016 veranstaltete die Initiative Architektur im Museum der Moderne einen Workshop in Salzburg, der sich mit einem Salzburg „zwischen modern und anti-modern“ auseinandersetzte.

ArchitektInnen und KünstlerInnen diskutierten in einer Reihe von Workshops Fragen zur historischen und künftigen Architektur Salzburgs und Probleme der Stadtplanung.

Stefan Wally diskutierte mit den TeilnehmerInnen entsprechende Zukunftsszenarien für Salzburg.

Mehr Information zur Tagung finden Sie hier.

 

 

Comments: Kommentare deaktiviert für Initiative Architektur: Stefan Wally über Zukunftsszenarien für Salzburg Posted by: Categories: JBZ, Veranstaltungen

Save the Date: Extremismus – Tagung 28. bis 30. November 2016

titelbild-1-512x1024

Das Friedensbüro Salzburg und das Bildungshaus St. Virgil laden zu einer hochkarätigen Tagung zum Thema Extremismus.

Extremismus wird dabei in seinen vielen Facetten betrachtet, von Rechtsextremismus zu islamischen Fundamentalismus.

Ist Extremismus salonfähig geworden? Woher kommen solch extremistische Verhaltensweisen und wie kann man ihnen begegnen? Wie lässt sich Fanatisierung vermeiden? Wie sieht die Biografie von Betroffenen aus? Und können Verbote Probleme lösen?

Diese Fragen werden von hochkarätigen ExpertInnen 3 Tage in St. Virgil diskutiert.

Die Veranstaltung schließt mit einer Podiumsdiskussion am 30. November zum Thema „Kommunales, nationales und internationales Netzwerken gegen Extremismus“, die von Stefan Wally von der JBZ moderiert wird.

Mehr Informationen zur Tagung, den ReferentInnen und das detaillierte Programm finden Sie hier.

Comments: Kommentare deaktiviert für Save the Date: Extremismus – Tagung 28. bis 30. November 2016 Posted by: Categories: JBZ, Veranstaltungen

Soziale Fantasie zulassen

20160928_183734

Der Innsbrucker Filmemacher Andi Haller präsentierte am 28. September seinen neuen Fim „Zero Crash“ in Salzburg.

In dem Film geht es um die Vision, dass Außerirdische aus Mitleid mit den Menschen alle Guthaben- und Schuldkonten auf der Welt auf Null setzen.

Im Anschluß an die Diskussion diskutierten die Ökonomin Michaela Schmidt, der Armutsexperte Stefan Bogner (beide Arbeiterkammer), sowie Stefan Wally von der Robert-Jungk-Bibliothek mit dem Regisseur. Für Wally ist der Film Anstoß, dass wir uns wieder trauen müssen, alternative Welten zu denken. Zukunftsbilder sollen nicht allein aus technischen Fantasien entstehen, sondern sie sollen auch zeigen, wie anders gelebt werden könnte.

Der Film ist noch in ausgewählten Kinos zu sehen.