fbpx

Unsere Publikationen

pro zukunft ist unser Buchmagazin für zukunftsweisende Debatten. Das Buchmagazin pro zukunft wurde 1987 vom Journalisten und Zukunftsforscher Robert Jungk (1913-1994) gegründet und wird seitdem vierteljährlich von der gemeinnützigen Bildungseinrichtung Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Salzburg herausgegeben. In Form von Buchbesprechungen informiert das Magazin über Neuveröffentlichungen aus dem Sachbuchbereich. In jeder Ausgabe werden über 40 Publikationen vorgestellt. Das Ziel: Kompakte Wissensvermittlung, die als Inspiration für zukunftsweisende Debatten dient. Das ständige Redaktionsteam besteht aus den Teammitgliedern der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Chefredakteurin ist Katharina Kiening. Zahlreiche Gastbeiträge ergänzen den Inhalt jeder Ausgabe. Das Magazin kann als Printausgabe abonniert werden. Digital ist es über die App „pro zukunft digital“ oder gängige Onlinekioske zu beziehen. Der Zugriff auf aktuelle Ausgaben ist kostenpflichtig, um einen kleinen Teil der Produktionskosten zu decken. Als gemeinnützige Organisation möchten wir den freien Zugang zu Wissen ermöglichen. Alle Rezensionen werden daher nach und nach in der erwähnten App und auf dieser pro zukunft-Website zur Verfügung gestellt, dort findet sich auch ein Archiv aller bisher publizierten Ausgaben. Einmal im Jahr werden die Top 10 der Zukunftsliteratur ausgewählt.

Die JBZ-Arbeitspapiere erscheinen seit dem Jahr 2010 in regelmäßigen Abständen. In den Arbeitspapieren werden wissenschaftliche Themen aufgearbeitet. Dafür werden zum einen anerkannte WissenschafterInnen gewonnen, zum anderen aber auch bewusst jungen ForscherInnen Möglichkeiten geboten, ihre Ergebnisse zu publizieren. Hier findet ihr eine Übersicht der Arbeitspapiere, hier geht es zur Bestellung.