ZB 65 | Martin Schürz: Überreichtum gefährdet die Demokratie 15.4.2021

Zur Vermögensforschung hat in Österreich kaum jemand so viel beigetragen wie der Wirtschaftswissenschafter und Psychotherapeut Martin Schürz. Mit dem unter seiner Leitung erhobenen Household Finance and Consumption Survey der Nationalbank (HFCS) besteht erstmals ein konsistentes Datenset zur Vermögensverteilung. Sein neues Buch »Überreichtum« war auf der shortlist zum Wissenschaftsbuch des Jahres in Österreich. Es geht weit über die statistische Darstellung der Verteilung der Vermögen hinaus und zeigt die mit exzessivem Reichtum verbundenen Gefahren für Demokratie und politische Gleichheit.

Wir präsentieren das Buch gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg und der Salzburger Armutskonferenz in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“.
Referent: Dr. Martin Schürz, Wien. Moderation: Mag. Reinhard Hofbauer (AK), Mag. Hans Holzinger (JBZ), Chat-Moderation: Carmen Bayer (Armutskonferenz). Do., 15 April 2021, 19.00, JBZ-Onlineraum. Den Link gibt es nach der Anmeldung

Read more…

MR 160 | Alina Brad: Palmöl. Warum Indonesien Weltmarktführer ist. 19.4.2021

Die Politischen Ökonomie einer umkämpften Ressource ist das Thema unserer Montagsrunde im April. Was haben Handcreme, Tiefkühlpizza und Waschmittel gemeinsam? Richtig: Sie enthalten Palmöl – wie bereits die Hälfte aller Supermarktprodukte. Doch wodurch wurde der atemberaubende Palmölboom mit seinen verheerenden sozialen und ökologischen Folgen in den Produktionsländern ausgelöst? Alina Brad untersucht die politischen und ökonomischen Triebkräfte, die den Aufstieg Indonesiens zum weltweit führenden Palmölproduzenten ermöglichten. Ausgehend von den historischen und polit-ökonomischen Bedingungen entschlüsselt sie das komplexe Geflecht von Interessen und Konflikten um Landkontrolle und Inwertsetzung im indonesischen Palmölsektor.

Read more…

Die JBZ ist aufgrund der COVID-19-Situation zur Zeit nicht persönlich besuchbar. Wir sind digital erreichbar. Veranstaltungen finden alle (online) statt. Alle Printprodukte erscheinen pünktlich. Alle Vortragsverpflichtungen werden eingehalten.

AP 54 | Robert Jungk: Editorials 1987 – 1993

Das Buchmagazin pro zukunft blickt mittlerweile auf eine jahrzehntelange Historie zurück. Und das gleiche gilt natürlich für die traditionell von der Chefredaktion verfassten einleitenden Worte jeder Ausgabe. Bis es sein Gesundheitszustand nicht mehr zuließ, beobachtete ihr Gründer Robert Jungk die Entwicklung der Zeitschrift und schrieb nicht zuletzt konsequent und pointiert das Editorial jeder Ausgabe. Gerade diese prägnanten Texte finden Sie als Hommage an den Ideengeber, wie auch als Diskussionsgrundlage auf den kommenden Seiten aufbereitet, behutsam redigiert in diesem neuen Arbeitspapier.

Read more…

AP 55 | Tradition. Vielfalt. Wandel.

Wie verhalten sich Tradition, Vielfalt und Wandel, unter anderem durch Migration, zueinander? Eine Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer unter der Leitung von Yvonne Kirchmauer (Migrations- und Integrationskoordination des Landes Salzburg) beschäftigten sich mit diesem Thema. Der Abschlussbericht liegt nun in einem Arbeitspapier der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen vor.

Read more…

MR 161 | Heinz Mayer: Demokratie in der COVID-19-Krise. 3.5.2021

Was hält unsere Demokratie aus? Oder ist sie in der COVID-19-Krise gar nicht wirklich ernsthaft getestet worden? Gut ein Jahr nach den ersten Fällen in Österreich zieht der Verfassungs- und Verwaltungsrechtler Heinz Mayer Bilanz. Was bedeuten die temporären Einschränkungen von Grundrechten, das Regieren per Verordnung, die Aufwertung von nicht gewählten Expert:innengremien? Welche Herausforderungen hat die COVID-19 Krise an unsere Demokratie gestellt und wie wurde diese bisher gemeistert? Wird die Demokratie gestärkt oder geschwächt aus dieser Krise hervorgehen?

Read more…

JBZ-Rückblick: Corona: Aufwertung der Care-Arbeit, mehr Homeoffice, neue Grundsicherung? Spannende Inputs und Worldcafe in der Reihe Projekte des Wandels

Welche veränderten Arbeitserfahrungen machen wir in der Pandemie und welche gesellschaftlichen und politischen Lehren ziehen wir für die Arbeitswelt der Zukunft? Gelingt eine auch einkommensmäßige Aufwertung der Sorgetätigkeiten oder bleibt es beim einmaligen Applaus? Welche Chancen bietet Arbeiten von zuhause und welche Risiken birgt es? Ist es möglich und sinnvoll, zum alten Ziel der Vollbeschäftigung zurückzukehren, oder brauchen wir neue Formen der Grundsicherung? Dies war Thema der 52. Ausgabe von Projekte des Wandels – diesmal In Kooperation mit der AK Salzburg, der Armutskonferenz und dem Runden Tisch Grundeinkommen. Hier die Ergebnisse. Auf JBZ TV können die Referate nachgesehen werden. Und hier der Link zu einer COVID19-Befragung der AK Salzburg.

Read more…

JBZ-Factsheet: „Salzburgs Wirtschaft im Corona-Stress. Wege in eine nachhaltige Zukunft“

Die wirtschaftlichen und sozialen Folgen von Corona sind auch in Salzburg spürbar. Doch die Krise kann auch als Chance für die notwendigen Klimawende genutzt werden. Nachhaltigkeitsexperte Hans Holzinger von der Robert-Jungk-Bibliothek zeigt in einem neuen Factsheet „Salzburgs Wirtschaft im Coronastress. Wege in eine nachhaltige Zukunft“ insgesamt zwölf Wendeszenarien auf – von der Energie- über die Mobilitäts- bis hin zu einer Ernährungs- und Konsumwende. Download

Read more…