Mit Hans-Joachim Ziesing haben wir einen Experten zu Gast, der wie kaum ein anderer langjährige und intensive Erfahrungen mit der Energiewende hat. 1983 promovierte er an der Technischen Universität Berlin zum Dr. rer.oec mit einem Thema zur ökonomischen Bewertung Erneuerbarer Energien. In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat Dr. Hans-Joachim Ziesing eine Vielzahl von Studien mit einem weiten Themenspektrum durchgeführt. Dies reflektiert auch seine spezifischen Interessen: Weiterlesen …

Engagement für eine lebendige Demokratie | Vortrag von Karo Lehner

Im Rahmen der JBZ-Reihe „Projekte des Wandels“ präsentierte Karo Lehner am 13. Juni 2017 die Initiative „Mehr Demokratie“, die verbindliche Bürgerabstimmungen für Österreich analog anderer Länder wie Schweiz oder Kalifornien fordert. Insbesondere sollten Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit haben, in einem dreistufigen Prozess selbst Anliegen in die Politik einbringen zu können. Weiterlesen …

Nahaufnahmen aus Syrien | Vortrag von Petra Ramsauer | 21. 9. 2017 | Weltfriedenstag

Seit fast sechs Jahren tobt in Syrien ein grausamer Krieg. Die Journalistin Petra Ramsauer ist eine der wenigen, die noch nach Syrien einreisen kann und es auch tut. In ihrem neuen Buch „Siegen heißt den Tag überleben“ (kremayr & Scheriau) erzählt sie in ihren Reportagen von jenen Menschen, die von der Außenwelt abgeschnitten im Kriegsgebiet leben, von Bloggern, die unter Lebensgefahr Nachrichten aus dem Land schmuggeln, von Ärzten, Kommandanten und demokratischen Aktivisten, von Menschen, die geflüchtet sind und denen, die trotzdem geblieben sind. Dieses Buch ist ein Mahnmal für die Menschen, die in Syrien um ihr Überleben kämpfen und unverzichtbar für alle, die diesen Konflikt verstehen wollen.

Donnerstag, 21. September 2017, 19.00 Uhr
Lesung und Diskussion mit Petra Ramsauer, Journalistin, Autorin
Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) , Stadtwerk, Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg
Freier Eintritt
Eine Kooperation von Friedensbüro, Grüne Bildungswerkstatt Salzburg, Renner-Institut Salzburg, Salzburger Bildungswerk und Robert-Jungk-Bibliothek anlässlich des Weltfriedenstags 2017

Anmeldung