Mit Hans-Joachim Ziesing haben wir einen Experten zu Gast, der wie kaum ein anderer langjährige und intensive Erfahrungen mit der Energiewende hat. 1983 promovierte er an der Technischen Universität Berlin zum Dr. rer.oec mit einem Thema zur ökonomischen Bewertung Erneuerbarer Energien. In seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat Dr. Hans-Joachim Ziesing eine Vielzahl von Studien mit einem weiten Themenspektrum durchgeführt. Dies reflektiert auch seine spezifischen Interessen: Weiterlesen …

Den Blick auf das Gelingende richten | Bericht von weiterem MethodenAkademie-Workshop

Vier Stunden hat sich Dr. Hubert Klingenberger am 23. Juni 2017 Zeit genommen, um den ausgebuchten Workshop über Appreciative Inquiry in der Erwachsenenbildung zu leiten und den Blick für das Gelingende zu schärfen.

Klingenberger beschrieb ausgewählte Ansätze und Konzepte einer wertschätzenden und ressourcenorientierten Bildungsarbeit. Mittels interaktiver Gesprächsformen konnten sich alle Teilnehmenden der stärkenden und ermutigenden Wirkung von Ressourcenorientierung am eigenen Beispiel bewusst werden. Und schließlich wurden Methoden dargestellt, um das Gelingende aufzuspüren. Die sogenannte Biografiearbeit, also eine strukturierte Form der Selbstreflexion, fand dabei besonders großen Anklang.

Die übermittelten Inhalte laden zur Reflektion bestehender Lebensbereiche ein und bieten eine sinnvolle Basis, um Veränderungen anzustoßen. Nicht zuletzt die positive Gruppendynamik und engagierte Mitarbeit aller Beteiligten machte den Workshop zu einem lehrreichen und gewinnbringenden Erlebnis.

Der Workshop fand im Rahmen der gemeinsam vom Salzburger Bildungswerk, dem Institut für Medienbildung und der Robert-Jungk-Bibliothek ausgerichteten MethodenAkademie statt.

Text & Foto: Katharina Kiening, JBZ

Engagement für eine lebendige Demokratie | Vortrag von Karo Lehner

Im Rahmen der JBZ-Reihe „Projekte des Wandels“ präsentierte Karo Lehner am 13. Juni 2017 die Initiative „Mehr Demokratie“, die verbindliche Bürgerabstimmungen für Österreich analog anderer Länder wie Schweiz oder Kalifornien fordert. Insbesondere sollten Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit haben, in einem dreistufigen Prozess selbst Anliegen in die Politik einbringen zu können. Weiterlesen …

Nahaufnahmen aus Syrien | Vortrag von Petra Ramsauer | 21. 9. 2017 | Weltfriedenstag

Seit fast sechs Jahren tobt in Syrien ein grausamer Krieg. Die Journalistin Petra Ramsauer ist eine der wenigen, die noch nach Syrien einreisen kann und es auch tut. Am 21 September ist sie in einer Kooperation von Friedensbüro, Grüne Bildungswerkstatt Salzburg, Renner-Institut Salzburg, Salzburger Bildungswerk und Robert-Jungk-Bibliothek anlässlich des Weltfriedenstags 2017 zu Gast in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch. Anmeldung  Weiterlesen …