JBZ-Tagung „Zukunft : International“ | 29./30.11.2018

Was bedeutet es heute, anno 2018, über Völkerverständigung zu sprechen? Wie gehen wir mit den an Aggressivität gewinnenden auf Hass gründenden rechten Strömungen in allen westlichen Demokratien um und wie grenzen wir diese von emanzipatorischen Bestrebungen nach neuer Lokalität und vielleicht sogar „De-Globalisierung“ ab? Wie finden wir zu neuen Ansätzen multipler Identitäten und Loyalitäten? Diese und weitere Fragen werden in der von der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen anlässlich 100 Jahre „Stille Nacht“ in Partnerschaft mit der Universität Salzburg ausgerichteten Tagung „Zukunft : International. Völkerverständigung heute“ erörtert. mehr

ZB 42 | Viktor hilft | Lesung mit Vladimir Vertlib | 6.11.2018

Wo liegen die Grenzen einer Gesellschaft? Und wie lässt sich das Schicksal in Worte fassen? In seinem neuen Roman „Viktor hilft“ erzählt Vladimir Vertlib die Geschichte eines Flüchtlingshelfers in Salzburg, der mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird. Ein hochaktueller, teils autobiografischer Roman, der mit großer Sensibilität die Möglichkeit der Versöhnung aufzeigt. Di. 6. November 2018, 19.30 Uhr, Literaturhaus Salzburg. In Kooperation mit Leselampe Salzburg. Kartenreservierung: 0662.422781

ZB 41 | Lokale Akzeptanz und Windenergie

Eva Frisch und Nikolina Sokic haben in einem JBZ-Arbeitspapier den Prozess der Installierung des Windparks in der Gemeinde Munderfing analysiert. Mit dem Bürgermeister der Gemeinde Martin Voggenhuber, dem Amtsleiter Erwin Moser, Gottfried Löffler vom Land Salzburg sowie Joachim Löffler von EWS Control wird das Thema diskutiert. Im Kern steht die Frage, warum es gelungen ist, den Windpark in Munderfing zu realisieren und was wir daraus lernen können.

MI, 31. Oktober 2018, 17:00 / JBZ, Strubergasse 18/2

ABGESAGT Der Jugend Türen öffnen | MethodenAkademie-Workshop | 19. 10.2018

Was interessiert junge Menschen? Wie sind sie zu erreichen? Wie können sie für Vereine und Gemeindegruppen gewonnen werden? Wie können wir ihnen Freiräume für selbst organisiertes Engagement eröffnen? Und kann überhaupt von „der“ Jugend gesprochen werden? 19. Oktober 2018, Robert-Jungk-Bibliothek, 14-18 Uhr | Anmeldung Read more…

Kultur(en) des Friedens. Harmonie. Spannung. Widerstand.

Eine Tagung des Friedensbüros Salzburg |15.-17. Oktober 2018|Salzburg

Unsere Gesellschaft steht vor Herausforderungen, zu denen etwa zunehmende Pluralität, soziale und ökonomische Ungleichheit oder Umweltzerstörung zählen. Um diese Herausforderungen bewältigen zu können und einen langfristigen sozialen und politischen Frieden zu ermöglichen, sind Impulse und Initiativen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen nötig, die von möglichst vielen Menschen getragen und gestaltet werden.

Read more…

MR 120 | Die Zukunftstrends, die Klima und Ressourcenverbrauch bestimmen

Ressourcen stellen die Grundlage für das Leben des Menschen dar. Ihre Verfügbarkeit und die
technologischen sowie sozio-politischen Möglichkeiten ihrer Nutzung beeinflussen die Art des
Wirtschaftens, der Organisation von Gesellschaften sowie des Umgangs mit der Natur. Read more…

Freihandel oder Fairhandel? | Rückblick Lehrgang Wirtschaft verstehen 3

Martin Konecny vom Netzwerk „From Seattle to Brussel“, der für die erkrankte Madeleine Drescher eingesprungen ist, gab im dritten Modul unseres Lehrgangs „Wirtschaft verstehen – Wirtschaft gestalten“ Einblicke in die internationale Handelspolitik. Themen waren u.a. die Kritik an Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA sowie die Erfolge zivilgesellschaftlicher Bewegungen, denen es gelungen ist, die geplanten Schiedsgerichte für Konzernklagen zu Fall zu bringen. In Modul 4 am 18. Oktober 2018 geht es um Europäische Wirtschafts- und Sozialpolitik. Auch Einzelmodule sind buchbar.