Radiokolleg „Schwarzer Regen“

judith-brandner_5234595

Von Montag, den 25. bis Donnerstag, den 28. Juli  läuft jeweils ab 9 Uhr 30 und in der Abend-Wiederholung, die um 22 Uhr 08 beginnt, das Radiokolleg – „Schwarzer Regen“ Hiroshima und Nagasaki in der Literatur. Gestaltung: Judith Brandner (s. Bild). U.a. mit Interviews mit Peter Stephan Jungk und Hans Holzinger über „Strahlen aus der Asche“ von Robert Jungk.
Sieben Tage zum Nachhören. http://oe1.orf.at/programm/443526

Aus der Ankündigung:

„Als einer der ersten westlichen Autoren besuchte der österreichische Journalist und Autor Robert Jungk 1957 Hiroshima. Sein Roman „Strahlen aus der Asche“ ist ein eindrucksvoller Bericht, den er auf der Basis von Interviews mit Atombombenopfern verfasste. – Heute spannen einige Schriftsteller in ihren Werken den Bogen von Hiroshima und Nagasaki zu Fukushima.“