MR 165 | Lucas Zeise: Das Geld: Eine kritische Erklärung. 21.6.2021

„Das Geld regiert.“ Viele sagen das, aber wenn man nachfragt, was genau gemeint ist, und wie es denn seine Macht ausübt, wird es oft unklar. Wir wollen es genauer wissen. Deswegen haben wir Lucas Zeise eingeladen. Zeise hat Volkswirtschaft studiert und ist Finanzjournalist, er war einerseits einer der Mitbegründer der „Financial Times Deutschland“, schreibt andererseits in der linken Tageszeitung „Junge Welt“.

Read more…

ZB 67 | Gemeinwohlökonomie praktisch. Porträts von Unternehmen und Gemeinden 14.6.2021

Die Gemeinwohlökonomie gilt als stark wachsende Bewegung. Mehr als 2000 Unternehmen, mehrere Regionen und Gemeinden unterstützen mittlerweile die Idee. Viele davon haben bereits eine Gemeinwohlbilanz erstellt. Im oekom-Verlag ist vor kurzem ein informatives und schönes Buch erschienen, das 24 solche Pionierunternehmen und Gemeinden porträtiert. Wir präsentieren das Buch mit den zwei Salzburger Co-Autor*innen Sabine Lehner und Kurt Egger. Mo., 14.6.2021, 19.00, Online via ZOOM & begrenzte Plätze vor Ort (Strubergasse 18/Robert-Jungk-Platz). Hier geht es für beides zur Anmeldung.

Read more…

AP 54 | Robert Jungk: Editorials 1987 – 1993

Das Buchmagazin pro zukunft blickt mittlerweile auf eine jahrzehntelange Historie zurück. Und das gleiche gilt natürlich für die traditionell von der Chefredaktion verfassten einleitenden Worte jeder Ausgabe. Bis es sein Gesundheitszustand nicht mehr zuließ, beobachtete ihr Gründer Robert Jungk die Entwicklung der Zeitschrift und schrieb nicht zuletzt konsequent und pointiert das Editorial jeder Ausgabe. Gerade diese prägnanten Texte finden Sie als Hommage an den Ideengeber, wie auch als Diskussionsgrundlage auf den kommenden Seiten aufbereitet, behutsam redigiert in diesem neuen Arbeitspapier.

Read more…

Kooperation | Toihaus Theater Salzburg: Performance Fiction 25.-30.6.

„Performance Fiction“ des Toihaus Salzburg umfasst Performances und Installationen. Weiters werden während des Festivalzeitraums Gespräche mit Expert*innen aus verschiedensten Disziplinen am Toihaus Blog veröffentlicht. Cornelia Böhnisch, Festival-Initiatorin und künstlerische Co-Leiterin des Toihaus Theaters: „Wir stellen uns, dem Publikum und Expert*innen die Frage: Was kann die Kunst für die Zukunft tun? Was kann die Zukunft für die Kunst tun? Auf der Suche nach Wissen, das es braucht, um auch künftig handlungsfähig zu sein, versteht sich das Toihaus Theater als Experimentierraum im Spiel mit dem Futur Zwei.“  Vom 25.- 30. Juni gibt es ein spannednes Programm mit Perfomances und Tanzaufführungen. Die JBZ ist bei der temporären Festival-Bibliothek mit 50 Zukunftsbüchern als Partnerin dabei. Wir freuen uns auf regen Besuch.  mehr

Read more…

Nachlese zu „(Wie) geht öko?“| Ein inspirierender Abend unserer Projekte des Wandels-Reihe in Kooperation mit Smart City Salzburg

Unser ökologischer Fußabdruck ist noch immer viel zu hoch. Wie könnte ein nachhaltiger Lebensstil gelingen? Was braucht es dazu und wie gewinnen wir damit mehr Lebensqualität? Diesen Fragen stellten wir uns in einem inspirierenden Abend der Projekte des Wandels-Reihe in Kooperation mit Smart City Salzburg. Zu Gast waren die Berliner Autorin Ute Scheub, die Youtuberin Svena Preuster alias „Fräulein Öko“, die „Ich habe genug“-Expertin Kim Aigner sowie Susanne Bolte, Koordinatorin der Green WG Challenges der Universität Salzburg. Sie diskutierten mit Stadträtin Martina Berthold über Anregungen für ein nachhaltiges Leben und was Städte dazu beitragen können. Der Abend ist demnächst nachzuverfolgen auf JBZ TV. Hier ein kurzer Bericht.

Read more…

PW 53 | (Wie) geht „öko“? Anregungen für ein nachhaltiges Leben – in der Stadt 9.6.21

Gemeinsam mit Smart City Salzburg lädt die Robert-Jungk-Bibliothek dazu, einem nachhaltigen Leben in der Stadt nachzuspüren. Die aus Berlin zugeschaltete Autorin Ute Scheub schildert praktische Gemeinschaftsbeispiele für mehr Nachhaltigkeit. Die Autorin und Youtuberin Svenja Preuster wirbt für einen minimalistischen, ökologischen Lebensstil. Kim Aigner vom Verein SOL informiert über Workshops zum Thema „Ich habe genug“. Susanne Bolte von Green Campus Salzburg berichtet von den grünsten Wohngemeinschaften Salzburgs.  Im Anschluss an die Inputs diskutieren wir mit Stadträtin Martina Berthold und der Runde zur Frage, was die Politik für einen nachhaltigen Lebensstil tun kann und was sie schon tut. 9. Juni 2021 | 19.00 Uhr | Online via ZOOM. Den Link gibt es nach der Anmeldung.

Read more…

pro zukunft 2021/3

Am 7. Juni erscheint die neue Ausgabe unseres Buchmagazins pro zukunft! Über 40 Neuveröffentlichungen aus dem Sachbuchbereich werden wie gewohnt vorgestellt. Themenschwerpunkte sind diesmal: Gesellschaft, Politik, Klima, Weltmarkt, Philosophie, Geschichte. Unter anderem dabei: Jia Tolentinos Trick MirrorAfrikas Kampf um seine Kunst von Bénédicte Savoy, Benno Gammerls anders fühlenDas europäische Pandämonium von Luuk van Middelaar.

Mehr Infos zum Magazin & Leseprobe

MR 166 | Susanne Götze und Annika Joeres: Wer stellt sich dem Klimaschutz entgegen? 5.7.2021

Alle sind heute für den Klimaschutz, richtig? Ganz so ist es nicht, sagen die Autorinnen Susanne Götze und Annika Joeres. Sie haben untersucht, wer sich heute dem Klimaschutz entgegenstellt: Ihre Argumente sind krude, ihre Finanzen undurchsichtig, aber ihr Einfluss reicht bis in Regierungen. Klimawandelskeptiker und Lobbyisten der Fossilindustrie sind nicht nur in den USA aktiv, sondern auch in Europa. Ihr Ziel: Klimaschutzgesetze torpedieren, die Verbrennung fossiler Rohstoffe fördern und die Staaten dazu bewegen, aus dem Pariser Weltklimaabkommen auszusteigen. In ihrem Buch „Die Klimaschmutzlobby“ zeigten sie, mit welchen Strategien, Netzwerken und Argumenten die Klimaschutz-Bremser gegen die europäische Klimaschutzpolitik kämpfen. Bei der Montagsrunde erfährt man mehr…

Read more…