JBZ Vortrag | Post-Corona-Gesellschaft | Online beim SBW Kuchl

Die Pandemie hat unseren Turbogesellschaften zugesetzt und große Teile unseres Lebens heruntergefahren. Die Politik zeigt durch unterschiedliche Unterstützungsformen Handlungsfähigkeit und viele hoffen, dass wir als Gesellschaft durch diese Krise Lehren für die Zukunft ziehen. Doch was haben wir tatsächlich gelernt? Der JBZ-Nachhaltigkeitsexperte Hans Holzinger sucht in seinem neuen Buch nach Antworten, wie wir die Zukunft nach der Krise gestalten sollten. Am 12. Mai 2021 ist er online zu Gast beim SBW Kuchl. Gebinn: 19 Uhr. Hier der Link zum Online-Raum.

JBZ-Kooperation | Gedenkveranstaltung anlässlich der Bücherverbrennung 1938 „HALTUNG“, 30.4. online

Wie in den letzten Jahren unterstützt die JBZ auch heuer wieder eine Gedenkveranstaltung anlässlich der Bücherverbrennung 1938 am Salzburger Residenzplatz, die vom Literaturhaus Salzburg koordiniert wird. Pandemiebedingt wird die Veranstaltung am 30. April um 18 Uhr ausschließlich online per LIVE-Stream stattfinden. Für 2021 wurde als Thema „Haltung“ gewählt. Nach einer Rede des Schriftstellers Doron Rabinovici treten auf der Jedermann-Bühne im Innenhof des Salzburg Museums fünf engagierte Slam-Poet*innen auf: Yasmin Hafedh (Österreich), die auch moderiert, Dalibor Marković und Meral Ziegler (beide Deutschland) sowie Tanasgol Sabbagh (Iran/D) und Henrik Szanto (Finnland/GB). Musik kommt live vom Duo Georg Winkler & Hubert Kellerer. Außerdem wird die Komposition „S’brent“ des jüdisch-polnischen Dichters und Komponisten Mordechaj Gebirtig als Glockenspiel erklingen.

ZB 68 | Heinrich Breidenbach:“Achtung: Wortkeulen. Die Sprachtricks der Schlechtmenschen“ 1.7.21

Heinrich Breidenbach hat als langjähriger Journalist ein Gefühl für Sprache sowie eine Sensibilität für die Macht von Begriffen. Vielen sind wohl noch seine pointierten Kommentare im „Salzburger Fenster“ in Erinnerung. In dem vor kurzem in der Salzburger Edition Tandem erschienenen Buch „Achtung: Wortkeulen. Die Sprachtricks der Schlechtmenschen“ bürstet Breidenbach gängige konservative, wirtschaftsliberale, reaktionäre, völkische und unbedachte Begriffe gegen den Strich. Ob der Verweis auf den „Neid“, mit dem jene bedacht werden, die für eine faire Vermögensverteilung eintreten, die Aufforderung, sich um „die eigenen Leute“ zu kümmern, wenn Hilfe für Menschen in anderen Teilen der Welt gefragt wäre, oder der apodiktische Ausspruch „Keine neuen Steuern“, mit dem jede ökologische oder soziale Steuerreform desavouiert wird – hinter den „Wortkeulen“ kommen immer Macht, Manipulation und der Missbrauch schöner Worte zum Vorschein. Wir sprechen mit Heinrich Breidenbach über seine Publikation in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“. Do. 1. Juli 2021, 19.00. In der JBZ (sofern Corona es zulässt) und online. Anmeldung

Read more…

MR 163 | Walter Ötsch: Die Wirtschaft nach einem Jahr Pandemie. 31.5.2021

Wie sehr wird die Corona-Krise unser Wirtschaftssystem verändern? nach einem Jahr wird immer klarer, welche Verschiebungen wir erleben – zwischen Branchen, zwischen Staat und Markt, zwischen Arm und Reich. Wir fragen den Ökonomen Walter Ötsch, wie er die Entwicklung sieht und wie es weiter gehen könnte. Werden die Änderungen in der Folge der Pandemie ähnlich ausfallen wie nach der Finanzkrise 2008/9? Oder werden jetzt die Voraussetzungen geschaffen für fundamentale Erneuerungen?

Read more…

„Denken Sie groß!“ | BNE-Sommerakademie 2021 des Forum Umweltbildung mit JBZ-Zukunftswerkstatt

Die diesjährige BNE-Sommerakademie des Forum Umweltbildung ist dem Thema „Zukunftsperspektiven“ gewidmet. Die Sommerakademie richtet sich an Lehrer und Lehrerinnen sowie alle in der Bildung für nachhaltige Entwicklung Tätigen / Interessierten. JBZ-Mitarbeiter Hans Holzinger ist mit einer Zukunftswerkstatt „Mit Bildung die Gesellschaft verändern. Ideen für die Schule von morgen“ vertreten. 23-25. August 2021, online und Vor Ort, Seggau. Anmeldung bis 15. Juni erwünscht. mehr

Read more…