Category Archives: JBZ Arbeitspapiere

AP 55 | Tradition. Vielfalt. Wandel.

Wie verhalten sich Tradition, Vielfalt und Wandel, unter anderem durch Migration, zueinander? Eine Arbeitsgruppe der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer unter der Leitung von Yvonne Kirchmauer (Migrations- und Integrationskoordination des Landes Salzburg) beschäftigten sich mit diesem Thema. Der Abschlussbericht liegt nun in einem Arbeitspapier der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen vor.

Read more…

AP 54 | Robert Jungk: Editorials 1987 – 1993

Das Buchmagazin pro zukunft blickt mittlerweile auf eine jahrzehntelange Historie zurück. Und das gleiche gilt natürlich für die traditionell von der Chefredaktion verfassten einleitenden Worte jeder Ausgabe. Bis es sein Gesundheitszustand nicht mehr zuließ, beobachtete ihr Gründer Robert Jungk die Entwicklung der Zeitschrift und schrieb nicht zuletzt konsequent und pointiert das Editorial jeder Ausgabe. Gerade diese prägnanten Texte finden Sie als Hommage an den Ideengeber, wie auch als Diskussionsgrundlage auf den kommenden Seiten aufbereitet, behutsam redigiert in diesem neuen Arbeitspapier.

Read more…

AP 53 | Die besten Bücher zur Klimakrise 2020 inkl. zehn Trends

Umfragen zeigen, dass der Klimawandel trotz Coronakrise weiterhin als das zentrale Zukunftsproblem wahrgenommen wird. Dies zeigen auch die zahlreichen Publikationen, die 2020 zur Klimakrise erschienen sind. Die JBZ hat im Auftrag der Klima- und Energiestrategie „Salzburg 2050“ des Landes zentrale Werke analysiert und in einem Arbeitspapier beschrieben. Der Fokus der ausgewählten Bände liegt auf der Frage der gesellschaftlichen Wahrnehmung der Klimakrise, der Barrieren und Bedingungen für den Wandel sowie der Rolle der Politik sowie von uns als Bürger und Bürgerinnen. Zu Wort kommen der Doyen der Klimaforschung Mojib Latif, der ARD-Wetterredakteur Sven Plöger sowie sein österreichischer Kollege Markus Wadsak, die DIW-Energieökonomin Claudia Kemfert, die Transformationsforscherin Maja Göpel u.v.a.m. Zwanzig Bücher wurden bewertet und daraus zehn Klimatrends abgeleitet.

Read more…

AP 51 | Europa einfach machen – einfach Europa machen

Europa einfach machen. Das war der Kernsatz der Rede der Gewinnerin des Salzburger Landespreises für Zukunftsforschung Ulrike Guérot. Jetzt liegt die Festrede der Politikwissenschaftlerin für jede und jeden nachlesbar vor. Die Europavordenkerin Guérot erhielt auf Vorschlag der Robert-Jungk-Bibliothek den Salzburger Landespreis für Zukunftsforschung 2019. Die Preisverleihung fand am 13. November 2019 im ORF-Publikumsstudio Salzburg statt. Die Rede der Preisträgerin und die Laudatio durch Univ. Prof. Klaus Firlei sind in einem JBZ-Arbeitspapier dokumentiert.

Read more…

AP 52 | Entfremdung, Unterordnung und Abgrenzung

In Zusammenarbeit mit der Robert-Jungk-Bibliothek und dem Institut für Grundlagenforschung hat Assoz. Univ.-Prof. Wolfgang Aschauer für dieses Arbeitspapier erforscht, in welchem Ausmaß in Salzburg autoritäre Einstellungen präsent sind und welche Bedrohungswahrnehmungen und Reaktionsweisen in einzelnen gesellschaftlichen Milieus auftreten. 2019 hat er weitgehend die gleichen Fragen wie zuletzt 2017 aufgegriffen und gestellt. In einem umfangreichen Sample wurden mehr als 500 Salzburgerinnen und Salzburger befragt. 

Read more…

AP 50 | Die Macht geht vom Volk aus

Im 50. Arbeitspapier der JBZ haben sich Birgit Bahtic-Kunrath und Stefan Wally auf die Spuren des bürgerschaftlichen Engagements in Salzburg gemacht. Ihr Ziel war es, die verschiedenen Traditionen und Erfahrungen zusammenzutragen. Herausgekommen ist eine kompakte Geschichte der politischen Partizipation in Salzburg.

Read more…