Category Archives: JBZ Methodenakademie

„Mit den Händen arbeiten“ | Nachlese zur MethodenAkademie über „Lego Serious Play “ mit Harald Russegger

„Wir Profis sollen Lego spielen!“ – lautet eine häufige Reaktion am Beginn von Workshops, so Harald Russegger über die anfängliche Skepsis gegenüber „Lego Serious Play (SLP)“ bei vielen Teilnehmenden. Doch diese Skepsis verfliege schnell, wenn man ins Werken mit den Händen kommt. So war es auch beim mittlerweile 64. Workshop der MethodenAkademie, die die JBZ gemeinsam mit dem Salzburger Bildungswerk u. a. Partnern durchführt.

Read more…

MethodenAkademie | Fünf weitere spannende Workshops im Herbstprogramm 2021

Fünf weitere spannende Workshops bietet das Herbstprogramm 2021 der gemeinsam mit dem Salzburger Bildungswerk u. a. Partnern umgesetzten MethodenAkademie. Geboten werden ein Stimmtraining (17.9.), das Arbeiten mit und in der Natur (15.10.), der Umgang mit Polarisierungen etwa in der Corona-Krise (19.11.), eine Einführung in die Methoden des „Journalings“ (10.12.) sowie des „Storytellings“ (14.1.22). Die Anmeldung zu den Workshops ist beim SBW sowie über die JBZ möglich. Das gesamte Programm findet ihr hier.

MA 64 | Harald Russegger: Lego Serious Play 23.7.

Lego Serious Play ist eine innovative Problemlösungs-,Kommunikations- und Kreativmethode. Der mittlerweile 64. Workshop der gemeinsam vom SBW, der JBZ u.a. durchgeführten MethodenAkademie bietet eine theoretische Einführung sowie praktische Übungen: Problemstellungen zu einem Thema identifizieren, kurze Einführung in Lego Serious Play mit kleinen Übungen, mittels „Lego-Metaphern” Lösungsideen erarbeiten, weitere Lego-Serious-Play-Einsatzmöglichkeiten. Referent: Mag. Harald Russegger. Neuer Termin: Freitag, 23. Juli, 14.00 – 18.00 Uhr, Strubergasse 18, 2. Stock. Hier geht es zur Anmeldung. 

Read more…

„Von Flüchtlingsströmen, Steuerschlupflöchern und mehr“ | Spannende MethodenAkademie mit Markus Weisheitinger-Hermann

„Was sind Frames und wie beeinflussen sie die politischen Debatten?“ Dies erklärte Markus Weisheitinger-Herrmann anschaulich im mittlerweile 63. Workshop der gemeinsam mit dem Salzburger Bildungswerk und weiteren Partnern durchgeführten MethodenAkademie. An zahlreichen Beispielen machte der Medienexperte deutlich, wie mit Sprache bzw. Begriffen Wahrnehmungen beeinflusst und Ideologien verfestigt werden. Hier ein kurzer Bericht.

Read more…

MA 63 | Wie Frames in unserer Kommunikation Meinung machen

Der Begriff „Framing“ stammt aus der Kommunikationswissenschaft. Allgemein bedeutet Framing, dass unterschiedliche Formulierungen desselben Inhalts das Verhalten der Empfängerinnen und Empfänger beeinflussen. Ein Frame strukturiert die Wahrnehmung und beeinflusst, welche Informationen bei der Zielgruppe hängen bleiben.
Der Workshop bietet Analysen von Frames und Anleitungen zum Reframing von populistisch bewusst gesetzten Frames. Denn: Gibt es ein Asylrecht oder Flüchtlingschaos? Gibt es den Klimawandel oder eine Klimakatastrophe?

Mag. Markus Weisheitinger-Herrmann ist Geschäftsführer des Community TV-Senders FS1. Er ist Dozent an der Donauuniversität Krems (Multimedia Leadership) und unterrichtet an der PH Salzburg sowie der FH Salzburg die Bereiche Medienpädagogik, Medienrecht
und Medientheorie.

Freitag 21. Mai 2021, 14.00 bis 18.00 Uhr
Online via ZOOM
Teilnahmebeitrag: Euro 25,-/Euro 15,-
Anmeldung bis 3 Tage vor dem Workshop. Der Link wird dann zugesandt.

MA 62 | Enkeltauglich leben

Hinterlassen Sie eine Welt, die lebenswert ist? Im Rahmen des 62. Workshops der MethodenAkademie beschäftigen wir uns vertiefend mit ausgewählten Themen innerhalb der Säulen Menschenwürde, Solidarität, Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit und Demokratie/Transparenz. Wir erarbeiten praktische Beispiele in der Gruppe, die wir alle im täglichen Leben umsetzen können. Die Themenvielfalt reicht von Konsum, gewaltfreier Kommunikation, Work-Life-Balance, Zivilcourage, Fairtrade und Geld bis hin zum ökologischen Fußabdruck.

Referentin: Monika Aistleitner ist akademische Sozialmanagerin, Erwachsenenbildnerin, ehrenamtliche Bibliothekarin sowie Spielleiterin von „Enkeltauglich leben“.

Freitag, 16. April, 14.00-17.00 Uhr Vor Ort oder online. Beitrag: 25,- / 15,-
Anmeldung