ZB 38 | Wie wirtschaften? Von der Gabenökonomie zur Gemeinwohlwirtschaft | 8.3.2018

JBZ-Zukunftsbuch mit Gabriele Sorgo, Sabine Lehner, Thomas Jekel, Edith Killingseder und Hans Holzinger.
8. März 2018, 19 Uhr, JBZ, Struberg. 18, 5020 Salzburg. In Kooperation mit PH Salzburg und Universität Salzburg. Freier Eintritt. Anmeldung

Wirtschaftswachstum und Wohlstandsmehrung galten für lange Zeit als Synonyme des Aufwärts. Doch Umwelt- und Finanzkrisen, steigender Druck in der Arbeitswelt und das Auseinanderdriften von Arm und Reich nährten die Kritik an der Mainstream-Ökonomie. Wo liegen Auswege? Welche Neuansätze werden diskutiert und welche Rolle kommt darin der Care-Ökonomie zu?  Und: Was folgt daraus für Unterricht und Lehre?

Die Erziehungswissenschaftlerin der PH Salzburg, Gabriele Sorgo, hat einen Beitrag zur „Gabenökonomie“ publiziert. Sie diskutiert mit Hans Holzinger, Autor der Publikation „Wie wirtschaften?“, Sabine Lehner, Koordinatorin der Gemeinwohlökonomie, sowie Thomas Jekel und Edith Killingseder, AG Didaktik der Geografie und Wirtschaftskunde, Universität Salzburg, über neue Ansätze des Wirtschaftens und ihre Rolle im Wirtschaftskunde-Unterricht.

Moderation: Andreas Koch, Universität Salzburg, FB Geografie

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Pädagogischen Hochschule und der Universität Salzburg.
Flyer ZB38 Wiewirtschaften180308

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.