ZB 45 | Herrschaftsfrei leben | Mit Markus Pühringer | 31.1.19

„Wenn wir in Fülle leben und als Menschheit überleben wollen, dann müssen wir Herrschaft, Kapitalismus und Patriarchat hinter uns lassen.“ Markus Pühringer stellt in seinem Buch „Herrschaftsfrei leben“ (Planet-Verlag 2018) Grundsatzfragen und er schlägt radikale Antworten vor. Unter Bezugnahme auf anthropologische Studien etwa von Riane Eisler, Ergebnisse der Gehirnforschung von Joachim Bauer oder Gerald Hüther sowie kritischer Wirtschaftsanalysen etwa von Thomas Piketty entwirft der Autor ein Bild von einer Gesellschaft, die auf drei Aspekten beruht: materielle Grundsicherung, Verbundenheit und Potenzialentfaltung. Wir diskutieren mit ihm in der Reihe Zukunftsbuch. 31.1.2018, 19 Uhr in der JBZ, Anmeldung

Markus Pühringer studierte Volkswirtschaft in Linz, ist Referent für Citypastoral und selbständig im Bereich Supervision und Coaching tätig.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Friedensbüro Salzburg und der Grünen Bildungswerkstatt Salzburg.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.