Wozu eigentliche Demokratie? In dem Workshop soll durch Planspiele, Diskussionen und Inputs erlebbar gemacht werden, was Demokratie eigentlich ausmacht.

Der Workshop beginnt mit der Möglichkeit, Demokratie als System zu hinterfragen. Es folgen Beispiele, dass politische Entscheidungen nicht berechenbar sind, sondern in der Regel Werturteile und Interessen widerspiegeln müssen. Es regt die Zuhörenden an, sich über ihre eigenen Werthaltungen und Interessen klar zu werden.

Der Workshop bringt u.a. Beispiele aus den Diskussionen über Demokratie, setzt sich mit der Forderung nach Exper:innenregierungen auseinander und macht die verschiedenen politischen Werthaltungen anschaulich.

Ziel ist es zu motivieren, sich politische Meinungen zuzutrauen und sich demokratisch zu engagieren.

  • Zuletzt wurde der Workshop vielfach in Salzburger Schulen im Rahmen eines EU-Projektes angeboten.
  • Dauer: Wahlweise 1,5 bis 3 Stunden.
  • Anfragen zu diesem Workshop kann man hier stellen.

Foto: Nutthaseth Vanchaichana