MR 55 / Wann Jugendliche mitmachen

DSC04125

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Partizipation. Aber wie können Städte und Gemeinden ihre Kinder und Jugendliche praktikabel und ergebnisorientiert beteiligen? Wie wird dabei das Interesse an kommunalpolitischen Entscheidungen bei Jugendlichen geweckt? Unter welchen Bedingungen gelingen  Projekte gut, wodurch geraten sie ins Stocken? Bei der gemeinsamen Montagsrunde mit akzente Salzburg gingen wir diesen Fragen nach.

– Montag, 17. März, 19.30 Uhr, 55. JBZ Montagsrunde: “Wann Jugendliche mitmachen”. Impuls und Gespräch: Heike Blanck (Diplom-Sozialwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt der Bürger- und Jugendbeteiligung. Sie arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Senatskanzlei Bremen und berät und vernetzt Beteiligungsprojekte). Ort: Robert-Jungk-Bibliothek, Robert-Jungk-Platz 1/Imbergstr. 2.

Die Referentin wird hier den Teilnehmerinnen der Montagsrunde ihre Unterlagen zur Verfügung stellen.

 

Kommentar verfassen