Category Archives: JBZ

„Gefühlsallianz mit den Reichen aufbrechen“ | Martin Schürz in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“ zu seiner Publikation „Überreichtum“

In einem äußerst erhellenden Vortrag der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“ referierte der Ökonom und Psychotherapeut Martin Schürz zentrale Gedanken seines Buches „Überreichtum“. Neben Statistiken zur Vermögensverteilung gehe es auch um die Frage, wie über Armut und Reichtum gesprochen oder nicht gesprochen wird, so eine zentrale Aussage. Eine spannende Kooperation mit der Arbeiterkammer Salzburg und der Salzburger Armutskonferenz. Hier ein kurzer Bericht. Das Video zum Vortrag sowie der Diskussion gibt es demnächst auf JBZ TV.

Read more…

ZB 65 | Martin Schürz: Überreichtum gefährdet die Demokratie 15.4.2021

Zur Vermögensforschung hat in Österreich kaum jemand so viel beigetragen wie der Wirtschaftswissenschafter und Psychotherapeut Martin Schürz. Mit dem unter seiner Leitung erhobenen Household Finance and Consumption Survey der Nationalbank (HFCS) besteht erstmals ein konsistentes Datenset zur Vermögensverteilung. Sein neues Buch »Überreichtum« war auf der shortlist zum Wissenschaftsbuch des Jahres in Österreich. Es geht weit über die statistische Darstellung der Verteilung der Vermögen hinaus und zeigt die mit exzessivem Reichtum verbundenen Gefahren für Demokratie und politische Gleichheit. Unsere Rezension auf prozukunft.

Wir präsentieren das Buch gemeinsam mit der Arbeiterkammer Salzburg und der Salzburger Armutskonferenz in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“.
Referent: Dr. Martin Schürz, Wien. Moderation: Mag. Reinhard Hofbauer (AK), Mag. Hans Holzinger (JBZ), Chat-Moderation: Carmen Bayer (Armutskonferenz). Do., 15 April 2021, 19.00, JBZ-Onlineraum. Den Link gibt es nach der Anmeldung

Read more…

JBZ-Rückblick: Corona: Aufwertung der Care-Arbeit, mehr Homeoffice, neue Grundsicherung? Spannende Inputs und Worldcafe in der Reihe Projekte des Wandels

Welche veränderten Arbeitserfahrungen machen wir in der Pandemie und welche gesellschaftlichen und politischen Lehren ziehen wir für die Arbeitswelt der Zukunft? Gelingt eine auch einkommensmäßige Aufwertung der Sorgetätigkeiten oder bleibt es beim einmaligen Applaus? Welche Chancen bietet Arbeiten von zuhause und welche Risiken birgt es? Ist es möglich und sinnvoll, zum alten Ziel der Vollbeschäftigung zurückzukehren, oder brauchen wir neue Formen der Grundsicherung? Dies war Thema der 52. Ausgabe von Projekte des Wandels – diesmal In Kooperation mit der AK Salzburg, der Armutskonferenz und dem Runden Tisch Grundeinkommen. Hier die Ergebnisse. Auf JBZ TV können die Referate nachgesehen werden. Und hier der Link zu einer COVID19-Befragung der AK Salzburg.

Read more…

PW 52 | Corona verändert die Arbeitswelt: Aufwertung der Care-Arbeit – mehr Homeoffice – neue Grundsicherung? 25.3.2021

Welche veränderten Arbeitserfahrungen machen wir in der Pandemie und welche gesellschaftlichen und politischen Lehren ziehen wir für die Arbeitswelt der Zukunft? Gelingt eine auch einkommensmäßige Aufwertung der Sorgetätigkeiten oder bleibt es beim einmaligen Applaus? Welche Chancen bietet Arbeiten von zuhause und welche Risiken birgt es? Ist es möglich und sinnvoll, zum alten Ziel der Vollbeschäftigung zurückzukehren, oder brauchen wir neue Formen der Grundsicherung?

Donnerstag, 25. März 2021 | 18.00 – 20.00 Uhr
Ort: Stadtgalerie Lehen, Inge-Morath-Platz 32, 5020 Salzburg
Sollte die Veranstaltung coronabedingt nicht vor Ort stattfinden können, wird diese als ZOOM-Meeting durchgeführt. Anmeldung

Read more…

Knapp 100 Veranstaltungen im Pandemiejahr | JBZ-Tätigkeitsbericht 2020

Rasch hat das Team der Robert-Jungk-Bibliothek auf die Pandemie reagiert, ein kleines Studio eingerichtet und Veranstaltungen ins Netz verlegt. An die 100 Veranstaltungen mit knapp 4.500 Teilnehmenden wurden 2020 durchgeführt, der Zugang zu den digitalen Angeboten ist stark angestiegen. Die Videos auf JBZ TV wurden 9500 Mal aufgerufen, die Homepage an die 60.000 Mal besucht. Die Zugriffe auf die Bücherdatenbank bewegen sich im fünfstelligen Bereich. Mehr über das Pandemiejahr der JBZ gibt es im Tätigkeitsbericht sowie in der folgenden Zusammenfassung.

Read more…