MR 57 / Zukunftsvorstellungen indigener Völker

P1030383

Viele kennen die Zukunftsentwürfe aus dem antiken Griechenland, oft weiß man über die Utopien der frühen Neuzeit und der Moderne Bescheid. Gab es aber außerhalb von Europe keine Utopien und Zukunftsentwürfe, wenn ja, welche waren das? Die Fragen haben wir Hans Eder gestellt, der sie bei der 57. Montagsrunde anhand der Zukunftsvorstellungen indigener Völker beantwortete.

– Montag, 5. Mai, 19.30 Uhr, 57. JBZ Montagsrunde: “Zukunftsvorstellungen und Utopien indigener Völker”. Impuls und Gespräch: Hans Eder (Intersol Salzburg, Salzburger Bildungswerk). Ort: Robert-Jungk-Bibliothek, Robert-Jungk-Platz 1/Imbergstr. 2.

Was wurde diskutiert: Die Unterlagen der Veranstaltungen sind in der Facebook-Gruppe der JBZ für die Teilnehmerinnen der Montagsrunden zu finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s