MR 85 / Zwischen Totalitarismus und Idealismus

P1050682Der in Paris lebende österreichische Autor Peter Stephan Jungk sprach mit Karl-Markus Gauß über sein jüngstes Buch, die Romanbiographie „Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart. Geschichten eines Lebens über seine Großtante, eine der wichtigsten österreichisch-britischen Fotografinnen des 20. Jahrhunderts. Berühmte Fotografin, Spionin für die Sowjetunion und alleinerziehende Mutter – Edith Tudor-Hart führte ein bewegtes Leben. Geboren und aufgewachsen in Wien, studierte sie während der Weimarer Republik am Bauhaus, später wurde sie wegen kommunistischer Umtriebe verhaftet und emigrierte nach England.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s