Das Netz in unserer Hand | Kooperation mit den kritischen Literaturtagen der Arge Kultur

Google, Facebook, Twitter und Co. sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Internetkonzerne sind so mächtig geworden, dass ihre Chefs von demokratisch gewählten Regierungen wie Häupter souveräner Staaten behandelt werden. In seiner Streitschrift „Das Netz in unserer Hand“ erläutert Thomas Wagner, wie es dazu kommen konnte. Die Dynamik der Digitalwirtschaft begünstigt die Herausbildung von Supermonopolen. Wie kann deren ständig wachsende Macht gebändigt werden?

Im Rahmen der kritischen Literaturtage der Arge Kultur diskutierte Wagner am 26. November 2017 Thesen seines Buches mit Stefan Wally von der JBZ. mehr

Kommentar verfassen