JBZ ab 16. März nur mehr digital erreichbar

Auf der Grundlage der neuesten Vorgaben der Bundesregierung werden die Räumlichkeiten der Robert-Jungk-Bibliothek ab Montag, 16. März, bis auf Widerruf geschlossen. Das gesamte Team der JBZ ist aber weiterhin digital erreichbar.

Die Bibliothek ist in Betrieb, aber Bücher werden nur mehr nach digitaler Bestellung versandt, das Lesen in den Räumlichkeiten der JBZ ist nicht mehr möglich.
Die Zeitschrift proZukunft erscheint in unveränderter Frequenz.
Die Arbeitspapiere der Jungk-Bibliothek erscheinen ohne Verzögerung.
Das OpenAccess-Angebot an Rezensionen wird unverändert ausgebaut.

Comments: 0 Posted by: Categories: JBZ

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.