Und was kommt danach? 12 | Eine neuer Umgang mit der Zeit?

In Zeiten der Krise leistet auch die JBZ ihren Beitrag. Wir wollen helfen, dass wir ins Gespräch kommen über die Zeit nach Corona. Was kommt danach?

Zu diesem Zweck haben wir in unserem Gedächtnis aber auch in unseren Datenbanken gekramt. Seit vielen Jahren lesen wir Zukunftsbücher, fassen sie zusammen und machen so die Inhalte vielen menschen zugänglich. Nun: Welche dieser Bücher enthielten wichtige Ideen, die wir jetzt hervorholen sollten?

In dieser Folge erzählt die Cornelia Böhnisch, die künstlerische Leiterin des Toihauses in Salzburg über „Frederick“ von Leo Lionni.

Das könnte man aus dem Buch „Frederick“ von Leo Lionni lernen, sagt Cornelia Böhnisch, die künstlerische Leiterin des Toihauses in Salzburg:
Nach Corona sollten wir …
… genau schauen, was die Ursache von Corona war. Corona als Symptom für ein unreflektiertes Ausnutzen der Natur?
Das ist wichtig, weil …
… ein ganzheitliches Betrachten der Situation, in der die Krise stattgefunden hat, und was der Auslöser war, ist unumgänglich, wenn wir nicht in die nächste Krise schlittern wollen.
Die Chancen stehen …  
… nicht so gut, daß wir das tun. Ich sehe im Moment eigentlich hauptsächlich das Bestreben wieder zum Status quo zurückzukehren, den wir vor Corona hatten. Dann hätten wir aber die viel zitierte Chance die in der Krise steckt ziemlich umgenutzt verstreichen lassen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.