MR 161 | Heinz Mayer: Demokratie in der COVID-19-Krise. 3.5.2021 Achtung, Beginn auf 19.00 vorverlegt

Was hält unsere Demokratie aus? Oder ist sie in der COVID-19-Krise gar nicht wirklich ernsthaft getestet worden? Gut ein Jahr nach den ersten Fällen in Österreich zieht der Verfassungs- und Verwaltungsrechtler Heinz Mayer Bilanz. Was bedeuten die temporären Einschränkungen von Grundrechten, das Regieren per Verordnung, die Aufwertung von nicht gewählten Expert:innengremien? Welche Herausforderungen hat die COVID-19 Krise an unsere Demokratie gestellt und wie wurde diese bisher gemeistert? Wird die Demokratie gestärkt oder geschwächt aus dieser Krise hervorgehen?

– 161. JBZ-Montagsrunde: „Demokratie in der COVID-19-Krise“ Impuls: em. o. Univ. Prof. DDr. Heinz Mayer (Verfassungs- und Verwaltungsrechtler). Montag, 3. Mai 2021, 19.00 Uhr. Wenn möglich vor Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Robert-Jungk-Platz 1/Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg. Die Veranstaltung wird gestreamt im Zoom-Raum 864 224 5575. Die Angemeldeten werden rechtzeitig informiert.

Die Veranstaltung ist gefördert von der Österreichischen Gesellschaft für Politische Bildung.

Anmeldungen sind hier möglich. Bereits eingegangene Anmeldungen sind vorgemerkt. Der Eintritt ist frei. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.