(Ein)Treten für Klima und fairen Handel | Abschluss der Biketour am Robert-Jungk-Platz

Zehn Tage war die Seekirchnerin Karin Hörmanseder als Botschafterin für Klimaschutz und fairen Handel mit ihrem Lastenrad unterwegs. Auf verschiedenen Stationen baute sie die mitgeradelte Kaffeemaschine auf und motiviert Menschen, sich in Ihrer Gemeinde für Klimaschutz und Fairen Handel einzusetzen. Die 2. Biketour in diesem Jahr führte Hörmanseder bis nach Krimml und wieder zurück in die Stadt Salzburg. Sie endete am 16. September am Robert-Jungk-Platz mit Infoständen der Partnerorganisationen der Aktion. Danach wurde ins Schloss Mirabell geradelt, wo es eine Abschlussfeier mit Vetreter:innen der Politik, von „Fairen Gemeinden“ sowie den Unterstützer:innen gab. Hier eine kleine Fotorevue.

Link zum Bike-Tagebuch „Fit for 2050“

Presse:

Pressemitteilung des Landes Salzburg

Pressemitteilung der Stadt Salzburg

Beiträge in den Salzburger und Flachgauer Nachrichten

Bezirksblätter Flachgau

Fotos: Hans Holzinger/Carmen Bayer (JBZ), Stadt Salzburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.