Category Archives: JBZ Zukunftsbuch

ZB 64 | Widerstand heute. Fridays for Future, Extinction Rebellion, Gelbwesten, Black Lives Matter 25.2.

Die Sozialwissenschaftliche Rundschau beschäftigt sich in ihren Ausgaben 2020/3 „Widerständigkeit“ und 2020/4 „Gesellschaftliche Herausforderungen des Klimawandels“ mit aktuellen sozialen Bewegungen. Wir stellen Beiträge der Hefte mit den Autoren Markus Pausch, Thomas Schweinschwaller und der Autorin Anna Deutschmann sowie Chefredakteur Christian Schaller in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“ vor. Do., 25. 2.2021, 19.00 Uhr, JBZ-Onlineraum. Den Link gibt es nach der Anmeldung.

Read more…

ZB 63 | Die besten Bücher zur Klimakrise 2020 7.12.

Umfragen zeigen, dass der Klimawandel nach wie vor als zentrales Zukunftsproblem wahrgenommen wird. Die Coronakrise hat zwar kurzfristig die öffentliche Aufmerksamkeit absorbiert. Doch es werden auch Parallelen zwischen Klima- und Coronakrise gezogen. Jedenfalls sind 2020 zahlreiche Bücher erschienen, die sich des Themas annehmen. Wir haben im Auftrag der Klima- und Energiestrategie „Salzburg 2050“ des Landes zentrale Werke analysiert und Diskurstrends erstellt. Der Fokus der Bände liegt auf der Frage der gesellschaftlichen Wahrnehmung der Klimakrise, der Barrieren und Bedingungen für den Wandel sowie der Rolle der Politik sowie von uns als Bürger und Bürgerinnen.

In der Reihe „Zukunftsbuch“ werden neun Neuerscheinungen aus dem Büchermagazin „pro zukunft“, weitere wichtige Titel sowie zehn daraus abgeleitete Diskurstrends vorgestellt. Publiziert wurden diese in JBZ-Arbeitspapier 53.

Read more…

JBZ TV | Analysen und Zukunftsvorschläge zur Demokratie in Österreich in der Reihe „JBZ-Zukunftsbuch“

Dr. Tamara Ehs von der Universität Wien sowie Univ. Prof. Dr. Reinhard Heinisch und Dr. Mario Wintersteiger von der Universität Salzburg stellten in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch das „Kritische Handbuch der österreichischen Demokratie“ vor. Die Aufwertung des Parlaments, politische Inklusion aller Zugewanderten durch die Ausweitung des Wahlrechts sowie die Stärkung der direkten Demokratie – so die zentralen Vorschläge in der Veranstaltung. Tamara Ehs ging auch auf ihr neues Buch „Krisendemokratie. Sieben Lektionen aus der Coronakrise“ ein. USA-Experte Heinisch gab Anfangs einen kurzen Kommentar zur US-Präsidentschaftswahl. Moderation: Hans Holzinger, Videoschnitt: Carmen Bayer

Read more…

ZB 62 | Demokratie in Österreich. Präsentation eines kritischen Handbuchs. 10.11. Änderung: Nur ONLINE

Wie funktioniert das politische System in Österreich? Warum hat es in den letzten Jahren an Vertrauen eingebüßt? Und was erklärt die vielzitierten „österreichischen Lösungen“? Antworten auf Fragen wie diese zu finden, gestaltet sich oft schwierig. Die rechtlichen Grundlagen gelten als schwer verständlich. Und viele politische Weichen werden in informellen Räumen gestellt, die in der Verfassung gar nicht vorgesehen sind. Das politische System gleicht somit einem Rätsel. Das Kritische Handbuch der österreichischen Demokratie gibt hier Antworten – wissenschaftlich fundiert, aber allgemein verständlich. Es beleuchtet das Regelwerk der Bundesverfassung, die Institutionen des demokratischen Prozesses und die politischen Funktionsweisen der Verwaltung. Vor allem aber zeigt es Theorie und Wirklichkeit des österreichischen Parteienstaates auf und denkt über Defizite und Reformmöglichkeiten nach. Wir präsentieren den Band in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch. Aus aktuellem Anlass geht es dabei auch um die Auswirkungen von Corona auf die österreichische Demokratie.

Mit: Dr. Tamara Ehs, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Univ. Prof. Dr. Reinhard Heinisch, Universität Salzburg, Dr. Mario Wintersteiger, Universität Salzburg 
Moderation: Mag. Hans Holzinger, JBZ

Di., 10. November 2020, 19.00 Uhr
JBZ-Online-Raum. Der wird nach Anmeldung zu gesendet.
Anmeldung: www.jungk-bibliothek.org/anmeldung

Eine Kooperation mit der Universität Salzburg und der Österreichischen Forschungsgemeinschaft.

Read more…

Nachlese zur Zukunftsbuch-Veranstaltung über „Fluidität und Diversität in Bildungsprozessen“

Um „Fluidität“ und „Diversität“ im Kontext von Bildungsprozessen ging es in der 60. Ausgabe von JBZ-Zukunftsbuch mit Prof. Dr. Manfred Oberlechner, Hochschulprofessor für Soziologie, Schwerpunkt Interkulturelles Lernen und Migrationspädagogik, sowie Prof. Dr. Robert Schneider-Reisinger, Hochschulprofessor für Erziehungswissenschaft und Inklusion und Beauftragter für inklusives Studieren; beide Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig. Wir sprachen mit ihnen über die von ihnen herausgegebenen Sammelbände „Fluidität bildet“ und „Diversitätssensible PädagogInnenbildung in Forschung und Praxis“.

Read more…