Category Archives: JBZ Zukunftsbuch

ZB 45 | Herrschaftsfrei leben | Mit Markus Pühringer | 31.1.19

„Wenn wir in Fülle leben und als Menschheit überleben wollen, dann müssen wir Herrschaft, Kapitalismus und Patriarchat hinter uns lassen.“ Markus Pühringer stellt in seinem Buch „Herrschaftsfrei leben“ (Planet-Verlag 2018) Grundsatzfragen und er schlägt radikale Antworten vor. Unter Bezugnahme auf anthropologische Studien etwa von Riane Eisler, Ergebnisse der Gehirnforschung von Joachim Bauer oder Gerald Hüther sowie kritischer Wirtschaftsanalysen etwa von Thomas Piketty entwirft der Autor ein Bild von einer Gesellschaft, die auf drei Aspekten beruht: materielle Grundsicherung, Verbundenheit und Potenzialentfaltung. Wir diskutieren mit ihm in der Reihe Zukunftsbuch. 31.1.2018, 19 Uhr in der JBZ, Anmeldung

Markus Pühringer studierte Volkswirtschaft in Linz, ist Referent für Citypastoral und selbständig im Bereich Supervision und Coaching tätig.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Friedensbüro Salzburg und der Grünen Bildungswerkstatt Salzburg.

Micaela Latini: Zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Zum Verhältnis von Robert Jungk, Günther Anders und Ernst Bloch | 7.1.19

Micaela Latini ist Literatrurwissenschaftlerin und hat sich u.a. intensiv mit Ersnt Bloch auseinandergesetzt. Im Rahmen ihres Robert-Jungk-Stipendiums 2018 arbeitet sie zum Verhältnis von Robert Jungk, Günther Anders und Ernst Bloch. Sie recherchiert dazu u.a. über den Nachlass von Robert Jungk im Salzburger Literaturarchiv. Die Ergebnisse ihrer Recherchen werden in einem JBZ-Arbeitspapier publiziert. An diesem Abend gibt Latini Einblicke in ihre Arbeit im Rahmen des Jungk-Stipendiums. 7.1.2019, 19 Uhr in der JBZ, Strubergasse 18

Anmeldung erwünscht

Micaela Latini lehrt Neuere deutsche Literatur an der „Universität Cassino e Lazio meridionale“. Sie hat zahlreiche Beiträge zu G. Anders, Th.W. Adorno, I. Bachmann, W. Benjamin, Th. Bernhard, E. Bloch, G. Büchner, M. Haneke, Fr. Kafka, J.M.R. Lenz, R. Musil, L. Tieck, L. Wittgenstein veröffentlicht. Sie hat folgende Werke geschrieben: Il possibile e il marginale. Studio su Ernst Bloch (Mimesis, Mailand 2006); La pagina bianca. Thomas Bernhard e il paradosso della scrittura (Mimesis, Mailand-Udine 2011); Il museo degli errori. Thomas Bernhard e gli Antichi Maestri (Albo Versorio, Mailand 2012). mehr

Das Robert-Jungk-Stipendium wird jährlich von der Stadt Salzburg in Kooperation mit der JBZ vergeben.

    2

Volles Haus bei Stephan Schulmeister in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die JBZ beim Vortrag von Stephan Schulmeister zu seinem Buch „Der Weg zur Prosperität“.  Eine Audiomitschnitt zum Vortrag ist in Arbeit. Hier Links zu einem Gespräch des Ökonomen mit Stefan Wally auf FS1, einem Gespräch mit Peter Huemer sowie zur proZukunft-Buchbesprechung.

Read more…