Zukunftswerkstätten-Ausbildung erfolgreich abgeschlossen

21 TeilnehmerInnen haben letztes Wochenende die Ausbildung “Zukunftswerkstätten gekonnt anleiten” der Robert Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen (JBZ) erfolgreich abgeschlossen. Vier Tage lang wurde an zwei Wochenenden im Oktober die von Robert Jungk entwickelte Methode des Findens kreativer Zukunftslösungen eingeübt. Kursleiter Hans Holzinger von der JBZ gratulierte den AbsolventInnen und freut sich, dass damit das Netzwerk der Zukunftswerkstätten-ModeratorInnen weiter ausgebaut werden konnte. Die Ausbildung war Teil eines umfangreichen JBZ-Programms anlässlich des 100. Geburtstags von Robert Jungk, an den in diesem Jahr erinnert wird.

90 Zukunftswerkstätten-Projekte hat die JBZ seit 1995 durchgeführt. Zu den Themen zählten Jugendbeteiligung oder Gemeindeentwicklung ebenso wie die Zukunft der Arbeit oder des Wohnens. Auch zu Fragen wie der Umsetzung von E-Government oder neuer verkehrslösungen wurde gearbeitet. Auftraggeber von Zukunftswerkstätten waren Gemeinden und andere Gebietskörperschaften, Non Profit Organisationen oder Erwachsenenbildungseinrichtungen.

Mehr Infos gibt es auf dem Blog  http://zukunftswerkstaetten.wordpress.com, der zukünftig aktuell über Zukunftswerkstätten-Projekte der JBZ informiert und der Vernetzung von ModeratorInnen dient. Den Bericht zur Ausbildung gibt es (demnächst) unter
http://www.jungk-bibliothek.at/zw_ausbildung2013_doku.pdf

Bereits im Mai dieses Jahres hat eine von Walter Spielmann, dem Leiter der JBZ, gemeinsam mit einem Team organisierte internationale Zukunftswerkstätten-Tagung mit Beteiligungsprojekten in mehreren Salzburger Stadtteilen stattgefunden. Die Dokumentation der Ergebnisse folgt demnächst.

Kommentar verfassen