Lesebuch Soziale Ausgrenzung

LesebuchSozialeAusgrenzung_Web
Das “Lesebuch Soziale Ausgrenzung” wurde dieser Tage veröffentlicht. Für die JBZ hat Stefan Wally einen Buchbeitrag geschrieben in dem er zeigt, wie wirtschaftliche Schwäche von Personen selbst bei Wahlen zu sinkendem politischen Einfluss führt.
Das Zentrum für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg (ZEA) und Academics Stand Against Poverty Österreich präsentierten am 4. Dezember 2014 im Rahmen eines Wissenschaftsbrunches ihre neueste Publikation, das „Lesebuch Soziale Ausgrenzung“. Das ifz, Schwesterinstitut des ZEA, weist gerne auf die Veranstaltung im Edith Stein Haus hin.

Das Buch, herausgegeben von Clemens Sedmak, Helmut P. Gaisbauer, Elisabeth Kapferer, Gottfried Schweiger und Stefan Selke, beschäftigt sich mit Phänomenen und Hintergründen von Armut und sozialer Ausgrenzung jenseits von Zahlen, Summen und Statistiken.

Das Buch ist ein Projekt der Vereinigung Academics Stand Against Poverty (ASAP Österreich).

 

Comments: 0 Posted by: Categories: JBZ

Kommentar verfassen