Infoabend Bank für Gemeinwohl am 29. 10. 2015

logobankfürgemeinwohl

Christine Tschütscher, Vorständin der Genossenschaft, und Sabine Lehner, Leiterin der Regionalgruppe Salzburg, präsentieren aktuelle Entwicklungen rund um die Gründung der ersten ethischen Alternativbank in Österreich und erklären, wie man Anteile an der Genossenschaft zeichnen und somit Teil einer visionären Community werden kann. | 18:30 Uhr | Vortrag mit Diskussion, Hotel Crowne Plaza – The Pitter |  Rainerstraße 6-8 5020 Salzburg. Um Anmeldung wird gebeten: Sabine Lehner, rg_salzburg@mitgruenden.at 

Hintergrund: Bald entsteht Österreichs erste ethische Alternativbank. Sie wird nicht großen Financiers gehören, sondern den Österreicher/-innen, denn jede/r Bürger/-in kann diese Bank mitgründen, erstmals seit rund 100 Jahren! Die Bank für Gemeinwohl stellt nicht Gewinnmaximierung sondern die Maximierung des gesellschaftlichen Gemeinwohls in den Fokus ihrer Tätigkeit, sie verweigert Spekulation und intransparente Finanzprodukte und vergibt Kredite nur nach sorgfältiger Gemeinwohlprüfung. Hinter dieser Bank stehen keine großen Financiers, sondern das Startkapital stellt die stetig wachsende Genossenschaft zur Verfügung, ab 200 EUR kann man Mitglied werden. Prominente Unterstützer/-innen aus Salzburg sind etwa der Goldegger Holzunternehmer Erwin Thoma oder die Salzburger Choreografin Editta Braun.

Wie man Genossenschafter/in werden kann, erfährst du hier: http://www.mitgruenden.at

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s