Aus kontrolliertem Raubbau? Kathrin Hartmann zu Gast in der Reihe JBZ-Zukunftsbuch am 22. November 2016

einladung-aus-kontrolliertem-raubbau-221116Am 22. November 2016 ist die Enthüllungsjournalistin Kathrin Hartmann in einer gemeinsamen Veranstaltung mit SÜDWIND Salzburg zu Gast. Ort: ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg. Beginn: 19 Uhr. Freier Eintritt.

Download Einladung
Download Gesamtprogramm Schwerpunkttage „Palmöl“ von Südwind Salzburg

Anmeldung erwünscht.

Kathrin Hartmann lebt und arbeitet als freie Journalistin und Autorin in München. 2009 erschien ihr erstes Buch »Ende der Märchenstunde. Wie die Industrie die Lohas und Lifestyle-Ökos vereinnahmt.«, 2012 erregten ihre Reportagen über die neue Armut – »Wir müssen leider draußen bleiben« – großes Aufsehen. In ihrem aktuellen Enthüllungsbuch »Aus kontrolliertem Raubbau« schildert Hartmann die Machenschaften von Konzernen im Kontext der „Green Economy“, die Klimaschutz verspricht, jedoch allein Profite im Auge hat, sowie die ambivalente Rolle von Regierungen und Entwicklungsorganisationen. Ihr im Blessing-Verlag erschienenes Buch wurde vom JBZ-Team in die Top Ten der Zukunftsliteratur 2015 gewählt.

Im Vortrag geht die Autorin insbesondere auf die Palmölproduktion und ihre Tücken ein. Mehr: www.ende-der-maerchenstunde.de

Kommentar verfassen