Herbstprogramm 2017 der MethodenAkademie | Fünf neue Workshops

Sechs Workshops konnten im Frühjahr 2017 in der vom Salzburger Bildungswerk (SBW), dem Institut für Medienbildung (IMb) und der Robert-Jungk-Bibliothek (JBZ) gemeinsam ausgerichteten MethodenAkademie durchgeführt werden. Das Herbst-Programm 2017 bietet fünf weitere spannende Workshops. Diese finden wie bisher jeweils Freitags von 14-18 Uhr in der JBZ bzw. im Seminarraum (Strubergasse 18, 5020 Salzburg, 2. St.) statt.29. 09. 17 | Crowdfunding für Non-Profit-Organisationen
Mit Simone Mathys-Parnreiter, Managerin der Crowdfunding-Plattform
wemakeit, Wien

20. 10. 17 | Bewahren Sie Haltung! Wenn Veränderung der Normalzustand ist.
Mit Dr. Eva-Maria Kampel MIB MBA, Business Coach und Trainerin,
Prozessbegleiterin

10. 11. 17 | Meine Veranstaltung auf Facebook
Mit Sonja Messner, MA, Mitarbeiterin am Institut für Medienbildung (IMb),
Erziehungswissenschafterin

01. 12. 17 | Einfache Flipchart-Gestaltung und Grundlagen der Moderation
Mit Mag. Martin Seibt MSc, Leiter des Instituts für Medienbildung (IMb),
Kommunikationstrainer und Unternehmensberater

19. 01. 18 | Fishbowl, Worldcafe und Zukunftswerkstatt im Vergleich
Mit Mag. Dagmar Baumgartner, Prozessbegleiterin, Moderatorin und dzt.
Mitarbeiterin der JBZ. Schwerpunkt dialogorientierter Kommunikation
Mag. Hans Holzinger, pädagogischer Leiter der Robert-Jungk-Bibliothek für
Zukunftsfragen, Moderation von Kreativ- und Beteiligungsprozessen

Programmheft MethodenAkademie Herbst 2017| Anmeldung hier

Teilnehmerbeitrag: Euro 25,-/Euro 15,- (ermäßigt). Die Ermäßigung gilt für Studierende und Geringverdienende sowie bei Buchung von mind. 3 Workshops bzw. Gruppenbuchung ab 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 6 Personen.

Für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Salzburger Bildungswerkes und der Gemeindeentwicklung Salzburg ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldung: bis 3 Tage vor dem Workshop unter Bekanntgabe von Name und Adresse hier.  Zahlung beim Workshop. Teilnahme- und Zahlungsbestätigung gibt es vor Ort.

 

 

Kommentar verfassen