Nachhaltige Entwicklung für ein Schwellenland – Planspiel

Wo investieren wir? Wie verteilen wir die begrenzten Mittel? In Nahrungsmittel und Güterproduktion, in Bildung und Gesundheit, in Energieinfrastrukturen? Wie viel produzieren wir für den Export? Was importieren wir? Nehmen wir Schulden auf? Diese Fragen sind zu beantworten im Planspiel STRATAGEM, das in der Reihe „Projekte des Wandels“ in einer Kooperation mit dem Afro-Asiatischen Institut letzten Freitag erprobt wurde. Spielleiter Christian Baumgartner erörterte die regeln und Ausgangsparameter. Ziel war es, langfristige Folgen von Entscheidungen erfahrbar zu machen – insgesamt wurden 10 Runden gespielt, die einen Zeitraum von 50 Jahren abdeckten. Komplexität von Entscheidungen bewusst zu machen, kann durch ein Planspiel wie STRATAGEM vermittelt werden, so Baumgartner, auch wenn immer noch Vereinfachungen nötig sind. So ist es nicht ohne Belang, ob etwa in erneuerbare oder in fossile Energieträger investiert wird.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.