MR 116 |Geschichten aus dem Futurozän

Im Rahmen des „Science meets Fiction“-Festivals lädt die Jungk-Bibliothek zu einer besonderen Montagsrunde unter dem Titel „Geschichten aus dem Futurozän“ ein. Künstliche Intelligenz, Klimawandel, Genome Editing, Artensterben, Virtual Reality – keine Science-Fiction mehr, sondern Wirklichkeit.

Aber was bedeutet es eigentlich für eine Gesellschaft, wenn die Science-Fiction Wirklichkeit wird? Wie fühlt sich eine Gegenwart an, in der sich täglich eine neue Zukunft ereignet? Und welche Zukunft können wir uns in so einer Gegenwart überhaupt noch erhoffen?
Sascha Mamczak, Jahrgang 1970, studierte Politische Wissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Öffentliches Recht in München und Edinburgh und arbeitet seit vielen Jahren als Autor, Lektor und Herausgeber in München. Er ist Programmleiter der Science-Fiction-Reihe im Heyne-Verlag. Ende des Jahres erscheint sein neues Buch „Die Kunst der Science-Fiction“.

Anmeldungen sind ab sofort möglich. Der Eintritt ist frei.

 

– 116. JBZ-Montagsrunde: „Geschichten aus dem Futurozän“. Impuls und Diskussion: Sascha Mamczak. Montag, 1. Oktober 2018, 19.30 Uhr. Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg.

Zum Stadtwerk kommt man mit dem O-Bus mit der Linie 2 (Haltestelle Gaswerkgasse oder Roseggerstraße), Linie 4 (Haltestelle Stadtwerk Lehen), Linie 7 (Haltestelle Strubergasse). Die S-Bahn Station Mülln ist nur fünf Gehminuten entfernt.

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.