MR 126 | Wir vermessen uns selbst | 25.3.2019

Dhenya Schwarz ist Preisträgerin des Nachwuchspreises des Netzwerks Zukunftsforschung. Sie hat sich genauer angesehen, wie wir mit der digitalen Welt umgehen und zurechtkommen. Sie zeigt, wie wir immer mehr Daten über uns produzieren. Mit gutem Grund (?): geht es doch um Fitness, Gesundheit, Wissen, Sicherheit, Produktivität und Optimierung. Schwarz meint, dass diese Selbstvermessung der Menschen ein neues Niveau erreicht hat. Ein Niveau, das als Höhepunkt einer lang andauernden Entwicklung beschrieben werden kann. Wir fragen Dhenya Schwarz: Aber wo führt das eigentlich hin?

– 126. JBZ-Montagsrunde: „Wir vermessen uns selbst: Kontrolle über das Leben im digitalen Zeitalter“. Impulse: Dhenya Schwarz (RWTH Aachen)  Montag, 25. März 2019, 19.30 Uhr. Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg. Zum Stadtwerk kommt man mit dem O-Bus mit der Linie 2 (Haltestelle Gaswerkgasse oder Roseggerstraße), Linie 4 (Haltestelle Stadtwerk Lehen), Linie 7 (Haltestelle Strubergasse). Die S-Bahn Station Mülln ist nur fünf Gehminuten entfernt.

Anmeldungen sind hier möglich. Der Eintritt ist frei. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.