MR 127 | Die Zukunft der Sicherheit | 29.4.2019

Sicherheit ist kein einmalig zu erreichender und fortwährender Zustand. Sicherheit ist vielmehr prozesshaft, veränderlich und von konkreten Ereignissen, medialer Berichterstattung und subjektiven Empfindungen abhängig. Wie aber stellen wir Sicherheit zukünftig her? Welche Maßnahmen sind angemessen um mit Terrorismus, Naturkatastrophen oder Cyberattacken umzugehen? In der Montagsrunde diskutieren wir technische wie soziale Entwicklungen, die die Zukunft der Sicherheit bestimmen werden. Und wir fragen danach, wie weit wir bereit sind für „mehr Sicherheit“ zu gehen.

– 127. JBZ-Montagsrunde: „Wir vermessen uns selbst: Kontrolle über das Leben im digitalen Zeitalter“. Impuls: Lars Gerhold (FU Berlin)  Montag, 29. April 2019, 19.30 Uhr. Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg.

Zum Stadtwerk kommt man mit dem O-Bus mit der Linie 2 (Haltestelle Gaswerkgasse oder Roseggerstraße), Linie 4 (Haltestelle Stadtwerk Lehen), Linie 7 (Haltestelle Strubergasse). Die S-Bahn Station Mülln ist nur fünf Gehminuten entfernt.

Anmeldungen sind hier möglich. Der Eintritt ist frei. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.