Krieg verhindern

JBZ bei Veranstaltung vor 200 Schülerinnen und Schülern in Bregenz

JBZ-Geschäftsführer Stefan Wally referierte der Veranstaltung „Treffpunkt Europa: innen – außen – zwischendrin“, am Donnerstag, 9. Mai 2019, vor rund 200 Schülerinnen und Schüler, die ins Kunsthaus Bregenz gekommen waren. „Wenn wir über Europa nachdenken, dürfen wir nie vergessen, dass die Verhinderung von Krieg eine oberste Priorität sein muss,“ so Wally.

Aus verschiedenen Blickwinkeln – Innen, Außen und Zwischendrin – wurden die aktuelle Entwicklungen rund um das EU-Gemeinschaftsprojekt von drei sachkundigen Referierenden in Impulsvorträgen beleuchtet. Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner appellierte bei der Veranstaltung an die junge Generation, unbedingt vom Wahlrecht bei den Europawahlen Gebrauch zu machen.

Der Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner im Gespräch mit Stefan Wally von der JBZ.

Neben dem Politikwissenschaftler und Universitätslektor Stefan Wally lieferten die langjährige ORF-Auslandskorrespondentin Sabine Schuster und der Feldkircher Laurenz Mathei und der in London als Economist im Department of Business, Energy and Industrial Strategy (BEIS) tätig ist, aus der jeweils eigenen Sichtweise fundierte Einblicke in Abläufe sowie Hintergründe europäischer Politik. In die anschließende Diskussion brachten sich die Schülerinnen und Schüler engagiert ein.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.