MR 132 | Klima. Tourismus. Zukunft. Mit Christian Baumgartner

Wird Skifahren im Jahr 2050 ein absolutes Luxusgut? Wird es Weintourismus in den Salzburger Tälern geben? Oder können wir das Ruder noch herumreißen und war dann alles ein Sturm im Wasserglas? Tourismus ist einerseits durch seine Mobilität relevanter Mitverursacher des Klimawandels, andererseits zählt er zu denjenigen Wirtschaftszweigen, die unmittelbar mit den Auswirkungen des Wandels umgehen müssen.

Der Tourismusexperte Christian Baumgartner zeigt in dieser Montagsrunde auf wo wir heute stehen, was mit mit ziemlicher Sicherheit wissen und welche Spielräume wir haben. Vor allem aber werden unterschiedliche Zukunftsszenarien für den österreichischen Tourismus im Klimawandel entwickelt und zur Diskussion gestellt.

Christian Baumgartner, Landschaftsökologe und Prof. für Nachhaltigen Tourismus an der HTW Chur (CH) und Eigentümer von response & ability gmbh arbeitet seit langem zu unterschiedlichsten Themen im Bereich Nachhaltiger Tourismus und Regionalentwicklung. Projekterfahrung in Europa, Asien und Afrika verbindet er mit politischen Beratungen auf nationaler und internationaler Ebene. Der Klimawandel, seine Ursachen und Auswirkungen sind naturgemäß ein zentraler Teil seiner Arbeit.

132. JBZ-Montagsrunde: „Klima. Tourismus. Zukunft. Szenarien wie es weiter geht.“ Impuls: Christian Baumgartner (Landschaftsökologe und Prof. für Nachhaltigen Tourismus an der HTW Chur), Montag, 1. Juli 2019, 19.30 Uhr. Ort: Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Strubergasse 18/2, 5020 Salzburg.

Anmeldungen sind hier möglich. Der Eintritt ist frei.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.