Und was kommt danach? 3 | Mehr autoritäre Herrscher?

In Zeiten der Krise leistet auch die JBZ ihren Beitrag. Wir wollen helfen, dass wir ins Gespräch kommen über die Zeit nach Corona. Was kommt danach?

Zu diesem Zweck haben wir in unserem Gedächtnis aber auch in unseren Datenbanken gekramt. Seit vielen Jahren lesen wir Zukunftsbücher, fassen sie zusammen und machen so die Inhalte vielen menschen zugänglich. Nun: Welche dieser Bücher enthielten wichtige Ideen, die wir jetzt hervorholen sollten?

In dieser Folge erzählt Birgit Bahtic-Kunrath über Ivan Krastevs „The LIght That Failed“.

Das könnte man aus Ivan Krastevs und Stephen Holmes‘ Buch lernen, sagt Birgit Bahtic-Kunrath: 
Nach Corona sollten wir …
… sehr wachsam in Bezug auf autoritäre Tendenzen sein: Auch wenn es zur Einhegung der Pandemie eine Einschränkung unserer Freiheiten braucht, müssen diese wieder umfassend hergestellt werden, sobald die Krise vorbei ist.
Das ist wichtig, weil ….
… wir sonst unser demokratisches Gefüge ernsthaft in Frage stellen würden. Besonders besorgniserregend ist die Situation in Ungarn, wo mit Verweis auf die Corona-Krise das ungarische Parlament ausgeschaltet wurde.
Die Chancen stehen ….
… gut, zumindest in konsolidierten Demokratien, wo vor allem Medien und eine kritische Zivilgesellschaft die Freiheitseinschränkungen kritisch begleiten und nach dem Ende der Pandemie energisch einfordern werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.