„Corona-Stresstest“ D2030 Update | Expert*innenbefragung unter JBZ-Mitwirkung

In dem Projekt „D2030“ entwirft das Team von foresightlab um Klaus Burmeister Szenarien für Deutschland im Jahr 2030. Aus aktuellem Anlass wurde in den letzten Wochen ein Update zur Einschätzung der Coronavirus-Krise erstellt. 119 Zukunftsexpert*innen haben sich an der Befragung beteiligt, darunter auch Stefan Wally und Hans Holzinger von der JBZ.

Fast Dreiviertel der in dem „Corona-Stresstest“ befragten Zukunftsexpert*innen rechnen damit, dass nach der Pandemie ein Strukturwandel in Richtung Nachhaltigkeit und Gemeinwohlorientierung gelingt. Voraussetzung dafür sind allerdings richtungsweisende Steuerungsmaßnahmen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Sonst besteht die Gefahr rückwärtsgewandter Abschottung und Ausgrenzung, wie sie ein weiteres Viertel befürchtet. In einem sind sich aber nahezu alle Expert*innen einig: Eine Rückkehr zur alten Normalität wird es nicht geben.

Zum Downlaod: Datenreport | Pressemitteilung Zum Ansehen: Online-Präsentation Grafik: D2030

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.