Robert Jungk zitiert in „Die Zeit“ und „Frankfurter Rundschau“

„In den Lehrplänen ist derzeit kaum Platz für das Entwerfen von Zukunftsbildern. Neue Ansätze gäbe es aber genug, wie auch das in Italien geplante neue Schulfach Klimakunde zeigt,“ so Stefan Brandt, Direktor des Futurium Berlin, in DIE ZEIT vom 19. Mai. 2020. Der Corona-Einschnitt sollte deshalb genutzt werden, um Schulen mehr als bisher zu Orten der Auseinandersetzung mit Zukunftsfragen zu machen. Brandt zitiert abschließend Robert Jungk, der schon vor über 30 Jahren schrieb: „Nur wer die Zukunft im Voraus erfindet, kann hoffen, sie wirksam zu beeinflussen.“ Arno Widmann stellte in der Frankfurter Rundschau vom 24. Mai 2020 die Rowohlt-Neuauflage von Robert Jungks „Heller als tausend Sonnen“ und meinte: „Aktueller denn je“. „Heller als tausend Sonnen“ wurde zum Signum des Atomzeitalters, so der Rezensent.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.