ZB 66 | Zukunft für alle – Visionen für ein anderes Wirtschaften 11.5.2021

Für Kurzentschlossene hier nochmals der Anmeldelink. In dieser Ausgabe von JBZ-Zukunftsbuch präsentieren wir Entwürfe aus Zukunftswerkstätten des Konzeptwerk Neue Ökonomie. Online aus Leipzig zugeschaltet sind Kate Cabanova und Kai Kuhnhenn, Mitglieder des Teams „Zukunft für alle“. Dienstag, 11. Mai 2021 | 19.00 Uhr. ONLINE via ZOOM.

Zur Veranstaltung

Wir brauchen den Mut, alte Bahnen zu verlassen und Zukunft ganz neu zu denken. So könnte man die Publikation „Zukunft für alle. Eine Vision für 2048“ des Konzeptwerk Neue Ökonomie zusammenfassen.  In zwölf Zukunftswerkstätten entwarf das Team gemeinsam mit etwa 200 Vordenker*innen Visionen für ein anderes Wirtschaften, eine lebendige Demokratie und eine Gesellschaft, die niemanden ausschließt und die Natur nicht länger ausbeutet. Basierend auf Grundwerten wie Solidarität und ökologische Verantwortung werden Szenarien für das Jahr 2048 entworfen. Orientierung an den Grundbedürfnissen sowie die Stärkung von Demokratie und Selbstorganisationsprozessen spielen dabei eine zentrale Rolle. Bürger*innen sollen sich breit in die sie betreffenden Angelegenheiten einbringen können, sei es in den Unternehmen oder in den Kommunen. Möglich würde dies durch eine radikale Verkürzung der Erwerbsarbeitszeiten auf 20 Wochenstunden. Beschrieben werden Wege in die Zukunft sowie Initiativen, die es bereits jetzt gibt. Das Motto „Eine Vision für 2048“ ist dabei in Anspielung an die französische Revolution von 1848 wohl bewusst gewählt, geht es doch um die Erneuerung der Werte „Freiheit, Gleichheit und Geschwisterlichkeit.“

Wir stellen die Publikation mit zwei der Herausgeber*innen vor und freuen uns auf eine spannende Diskussion.

Eine Veranstaltung der Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen in Kooperation mit der Fachhochschule Salzburg. Moderation: Hans Holzinger (JBZ), Daniela Molzbichler (Fachhochschule Salzburg)

Die Referierenden

Kate Cabanova ist seit kurzem Mitglied des Konzeptwerk Neue Ökonomie und Mitglied der Projektgruppe “Zukunft für alle“ mit. Kates Arbeitsschwerpunkt ist eine sozialökologische Wende.

Kai Kuhnhenn ist Mitarbeiter des Konzeptwerk Neue Ökonomie und Mitglied der Projektgruppe „Zukunft für alle“. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen Wirtschaftswachstum als blinder Fleck der Klimapolitik und Klimawissenschaft.

Die Publikation  „Zukunft für alle. Eine Vision für 2048“  kann beim oekom-Verlag oder im Buchhandel bestellt werden. Zudem ist diese online als OpenSource-Produkt kostenlos zugänglich. Eine Besprechung findet ihr auch auf unserer Bücherdatenbank pro zukunft.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.