AP 11 / Engagement und Wohlbefinden

Ohne das ehrenamtliche Engagement so vieler Zeitgenoss_innen würde das gesellschaftliche Zusammenleben so nicht funktionieren. Warum aber engagieren sich einige Menschen ehrenamtlich und sozialpolitisch, und andere nicht?

Der Grund dafür muss biographisch bedingt sein. Entscheidend ist die persönliche Rolle im Leben als Bürger_in zu finden und sie anzunehmen. Entdeckt man den Teil der Welt in den man sein „Herzblut“ stecken will, so wird man in der Regel erfüllter, glücklicher und gesünder als Personen die sich nicht engagieren.

Eine mögliche Erklärung dafür bietet die empirische Untersuchung, in der zehn Personen ihren Weg zum Engagement schildern, und im Arbeitspapier vorgestellt wird. Diese Einzelfallstudien werden übergreifenden Konzepten zugeordnet, zunächst der „inklusiven Egalität“, gemäß dem sozialpolitisches Engagement ergriffen wird, um Gleichheit auch auf Fremde zu beziehen. Die nächste übergeordnete Kategorie ist die „inklusive Artikulation“: Die Motivation, auch einer „stimmlosen Akteurin, nämlich der Natur“ zu ihrem Recht zu verhelfen. Eine weitere übergeordnete Motivkategorie ist „inklusive Kulturalität“: Engagement für Angehörige anderer Kulturen. Anhand dieser Beispiele lassen sich Handlungsmotive mit einem gemeinsamen Tenor beschreiben: Im Grunde folgen alle Protagonist_innen nur ihrem Herzen.

Der beschriebenen Untersuchung geht eine Betrachtung aktueller gesellschaftlicher Herausforderungen voran, die die Diskussion von der Klimafrage bis zum Wohlstandsbegriff treibt. Wonach streben wir und was macht glücklich? Abschließend werden die gewonnen Erkenntnisse verknüpft und geklärt, wieso die Rolle von ehrenamtlich Engagierten als „Gestalter_innen der Welt“ einen beträchtlichen Einfluss auf das Wohlbefinden hat.

Das Arbeitspapier kann hier heruntergeladen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s