Robert-Jungk-Stipendiatin über Design Thinking | 7. 1. 2016

IZT17Friederike Korte: Design Thinking.
Eine Partizipationsmethode der Zukunftsforschung und der Vergleich zur Methode Zukunftswerkstatt.
7. Jänner 2016 | 18 Uhr | Robert-Jungk-Bibliothek | Strubergasse 18 | 2. Stock | 5020 Salzburg |
15 Teilnehmerinnen hatten die Chance ergriffen, mit der Robert‐Jungk‐Stipendiatin 2015, Friederike Korte aus Berlin, die Methode Design Thinking in einem Workshop am 4. Dezember 2015 im Rahmen unserer MethodenAkademie kennenzulernen. Thema des Workshops waren innovative Mobilitätslösungen für die Stadt Salzburg im Kontext unterschiedlicher Bedürfnis‐ und Interessenslagen.
Am 7. Jänner 2016 berichtet Friederike Korte über die Ergebnisse des Workshops sowie ihre Arbeit im Rahmen des Robert-Jungk-Stipendiums.
Das Robert-Jungk-Stipendium wird jährlich von der Stadt Salzburg vergeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s