Vorgestellt: Global Marshall Plan Initiative Österreich

logo_global-marshall-plan

Seit 2003 setzt sich die Global Marshall Plan Initiative auch in Österreich für eine weltweite ökosoziale Marktwirtschaft ein – unabhängig, überparteilich, interkulturell und überkonfessionell. Träger in Österreich ist das Ökosoziale Forum. Das Österreichische Global Marshallplan Netzwerks vereint über 30 Mitgliedsorganisationen und –körperschaften und bündelt mit diesem Netzwerk Kräfte aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft mit dem Ziel, die Welt „zukunftsfähig“ zu machen. Dabei spielt der Nord-Süd-Dialog mit Fokus auf Ökonomie, Ökologie, Soziales und Kultur eine wesentliche Rolle. Die Robert Jungk Bibliothek freut sich, Teil dieses Netzwerks zu sein.

Für Herbst und Winter 2016 /17 bietet die Global Marshall Plan Initiative Österreich ein spannendes Programm an:

Von 22.-25. September findet in Krems ein Zukunftslabor zu technologischen, klimatischen, demokratie- und sozialpolitischen Umbrüchen statt. Am 6. Oktober organisiert die Initiative in Graz mit Partnern eine Tagung zum Thema Bioökonomie, wo hochkarätige ExpertInnen das Thema aus verschiedenen Perspektiven diskutieren. Ein besonderes Anliegen ist die jährliche Wintertagung des Ökosozialen Forums, welche dieses Mal von 30. Jänner bis 3. Februar 2016 stattfindet und die größte agrarische Diskussions- und Informationsveranstaltung Österreich ist.

Nähere Informationen zur Global Marshall Plan Initiative mit allen Veranstaltungshinweisen finden Sie hier.