Salzburg Diskurse 2016 “Zukunft Migration”

plakatmigration

(Salzburg, 27.11.2016) Das Thema Migration ist so alt wie die Menschheit. Und auch Flucht ist ein aus der Geschichte wohlbekanntes Phänomen. Menschen verlassen ihre Heimat, weil sie sich anderswo bessere Lebensbedingungen erhoffen, oder sie müssen fliehen vor Gewalt, Hungersnot, Unterdrückung. Wie eine Gesellschaft mit Flucht und Migration umgeht, ist nicht nur eine ökonomische, sondern insbesondere eine politische und kulturelle Frage. Darum geht es in der Tagung “Zukunft Migration”, welche die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen mit Partnern im Auftrag von Salzburg 20.16 organisiert hat. Die Tagung beleuchtet Zukunftsaspekte von Flucht und Migration: Fragen der Rechtsphilosophie werden ebenso gestellt wie jene zum Arbeitsmarkt, zur Rolle der Medien und der Politik. Die Ergebnisse sollen in die Flüchtlings- und Integrationsarbeit im Land Salzburg einfließen.

Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, 1. Dezember 2016 ab 19:00 mit drei Vorträgen und anschließender Diskussion, welche sich mit dem Thema Chance und Risiko. Wie Flucht und Migration unsere Gesellschaft verändern beschäftigen. Die ReferentInnen nähern sich dieser Frage aus  unterschiedlichen Perspektiven: Gudrun Biffl präsentiert die wirtschaftlichen Herausforderungen und Chancen von Migration; Karl-Heinz Meier-Braun reflektiert die Rolle der Medien. Christian Stadler musst leider gesundheitsbedingt absagen.

Am Freitag, 2. Dezember 2016 finden ab 8:30 sechs thematische Workshops statt, die Fragen zur Arbeitsmarktintegration, Qualifizierung von MigrantInnen, Frauen auf der Flucht, Werte von MigrantInnen, MigrantInnen in den Medien und Integration durch städtebauliche Maßnahmen diskutieren. Eine spannende Mischung aus lokalen, nationalen und internationalen ReferentInnen aus dem Praxisbereich macht die Workshops für fachspezifisch wie allgemein Interessierte attraktiv.

Die Tagung schließt mit einer Podiumsdiskussion am Fr. 2.12. 16.30 mit LRin Martina Berthold, Birgit Einzenberger vom UNHCR Österreich, Vizerektorin Silvia Hahn u. a. m.

Tagungsort: Stadtwerk, Strubergasse 26 (Hochhaus) und 18 (Robert-Jungk-Bibliothek).

Nähere Informationen zu Programm und ReferentInnen finden sich unter: www.jungk-bibliothek.org/migration. Keine Tagungsgebühr; um Anmeldung (gerne auch zu einzelnen Workshops) wird gebeten: www.jungk-bibliothek.org/anmeldung-3/

1 Comment

  1. Bernhard Schwarzenlander

    Betr. Anmeldung zu den Workshops

    Gibt’s für die Workshops tatsächlich nur die Titel als Auswahlkriterium? Das scheint mir für eine Entscheidung unzureichend.

    Freundliche Grüße,
    Bernhard Schwarzenlander

Kommentar verfassen