„Leichte Sprache“ mit Georg Wimmer | Start der MethodenAkademie 2017

p1060382Das Konzept „Leichte Sprache“ oder – wie es auch genannt wird -„Barrierefreie Sprache“ wurde ursprünglich für Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung entwickelt. Eine einfache Sprache macht aber auch Sinn etwa bei Formularen oder Foldern von Ämtern, öffentlichen Texten oder Hinweistafeln.  Was damit gemeint ist, wie man Texte in leichter Sprache verfasst und wie barrierefreie Kommunikation gelingen kann, erklärte der Journalist Georg Wimmer in einem Workshop der MethodenAkademie am 10. Februar 2017, einem gemeinsamen Projekt von Salzburger Bildungswerk, Robert-Jungk-Bibliothek und Institut für Medienbildung.

Mehr zum Programm gibt es hier.

Kommentar verfassen