Offene Zukunftswerkstatt – Thema Nummer 1: Verkehr

„Es war ein großer Fehler damals, die Lokalbahnlinie nicht bis Salzburg Süd ausgebaut zu haben!“, so ein Passant, der bei der Offenen Zukunftswerkstatt im Stadtwerk im Rahmen des Monats des Wissens am 5. Mai mitdiskutierte. Die Salzburger und Salzburgerinnen leiden unter dem Verkehr in Salzburg, sie machen sich aber auch Gedanken über mögliche Lösungen: mehr verkehrsberuhigte und verkehrsfreie Zonen, günstigere Tarife für Öffentliche Verkehrsmittel, Verkehrssteuern und dafür Gratisbenützung der Öffis, verbesserte finanzielle Anreize für Privatpersonen um auf E-Mobilität umzusteigen, mehr P&R Parkplätze mit Sammelbussen und ein Leihfahrradsystem flächendeckend in der ganzen Stadt Salzburg.

Das Konzept der Offenen Zukunftswerkstatt hat das Ziel auf offener Strasse Betroffene zu Beteiligten zu machen und die Meinung und Bedürfnisse der Bürger und Bürgerinnen zu erfahren und zu dokumentieren.
Foto: Reinhard Geiger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s